Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Lotta Sojak unter Top 20 im Norden
Sportbuzzer Sport im Norden Lotta Sojak unter Top 20 im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 16.05.2018
Magdeburg

Auf die Norddeutsche Meisterschaft hatte Landes-Kaderschwimmerin Lotta Sojak aus Mölln intensiv hingearbeitet. Neben dem Heimtraining nahm sie die angebotenen Trainingslager mit Landescoach Stefan Herbst und zwei Wochen später mit dem Kreisschwimmverband an. Sie gab alles für ihr Saisonziel, bei der Mehrkampfmeisterschaft unter die besten 20 ihres Jahrgangs zu kommen. Letztlich war sie, neben Noah Rühe, der auf den Start verzichtete, die Einzige aus dem Herzogtum, die sich qualifizieren konnte. Ihr erster Start waren die 200 m Lagen. Sie schwamm eine neue Bestzeit und unterbot erstmals die Drei-Minuten-Schallmauer. Gestärkt durch diesen Erfolg ging sie auch die 15 m Delfinbeinbewegung und den 7,5 m Gleittest an. Auch hier machte sie eine gute Figur, verbesserte sich leicht gegenüber den Ergebnissen der Landesmeisterschaft. Weiter ging es mit 50 m Kraulbeinbewegung. Diese liefen nicht ganz so gut wie bei der Landesmeisterschaft, Lotta schwamm zwei Sekunden langsamer. Trotzdem ging sie weiter voll konzentriert an die nächsten Aufgaben. Die 100 m Freistil bewältigte sie mit neuer Bestzeit in 1:12,97 Minuten. Dann kam ihre Paradedisziplin 100 m Rücken. Auch hier konnte sie sich um zwei Sekunden verbessern. Damit lag sie auf einem guten 16. Platz unter 75 Teilnehmerinnen. Die abschließenden 400 m Freistil liefen ebenfalls hervorragend, auch hier war sie die schnellste Schleswig-Holsteinerin und verteidigte Platz 16.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tennis: Herren 40 verlieren 2:4 gegen Vizemeister Waren.

16.05.2018

Gut 270 Leichtathleten aus ganz Norddeutschland testeten beim Pinneberger Sportfest „An der Raa“ ihre Form. Mehrkämpfer Torge Prüß (SC Rönnau 74/M15) feierte dabei einen Doppelsieg im Speerwerfen (44,98 m) und Stabhochsprung, wo er mit 3,20 m den von ihm kürzlich aufgestellten Landesrekord egalisierte.

16.05.2018

Nachdem es zum Saisonstart in der Ruder-Bundesliga für den „Travesprinter“ des Lübecker RK und der RG Titania Mölln nur zum 17. und vorletzten Platz gereicht hatte, zog Co-Schlagmann Fabian Burgwedel ein zwiespältiges Fazit: „Wir wissen jetzt, was es heißt, in der 1. Liga zu fahren. Obwohl wir uns über den Tag hinweg in jedem Rennen gesteigert haben, konnten wir in der Tabelle nicht weiter nach oben klettern.“

16.05.2018
Anzeige