Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Lübeck-Marathon auf Kurs Kooperation
Sportbuzzer Sport im Norden Lübeck-Marathon auf Kurs Kooperation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 06.12.2018
Start in den elften Lübeck-Marathon mit dem Sieger Sören Bach (Startnummer 1), der nach seinem Triple 2019 nicht wieder starten will. Quelle: Roeßler
Lübeck

Klaus Ziele schaut mit glänzenden Augen auf den Film, die Luftbilder von Markt und Holstentor mit dem Läufermeer, dem Gewusel in der Staffelwechselzone, den jubelnden Fans an der Strecke. „Da bekomm’ ich immer wieder Gänsehaut“, gesteht Lübecks „Mr. Marathon“. Im Schiffsbauch der altehrwürdigen „Lisa von Lübeck“ präsentierten die Macher des Stadtwerke Lübeck Marathons acht Wochen nach der elften Auflage in der – so der offizielle Name – „Auswerteveranstaltung“ Zahlen und Eindrücke sowie Ideen für 2019.

4042 Teilnehmer aus 31 Nationen

Der Rückblick: „Wetter, Stimmung, die ausgelassenen Zuschauer – das war eine außerordentliche gute Veranstaltung“, sagt Ziele und verweist auf 500 Mails, „durchweg fast nur positiv“. Die Zahlen: beeindruckend. 4042 Teilnehmer aus 31 Nationen auf neun Strecken, 116 Staffeln, dazu 750 Helfer. Über die 42,195 Kilometer waren 511 „Marathonis“ gemeldet, 358 kamen ins Ziel (14 Aussteiger, Rest nicht am Start). „Mit den Finishern liegen wir im Deutschland-Ranking unter 240 Marathon-Events auf Platz 35, sind die Nummer eins in Schleswig-Holstein und MecPom“, sagt Mitorganisator Roman Klawun. Nicht ganz unwichtig: Das Laufspektakel habe zudem 1,9 Millionen Euro in die Region gespült (Übernachtungen, Essen, Einkaufen).

2019: Acht Strecken geplant

Der Ausblick: Am 13. Oktober 2019 steigt der 12. Lübeck-Marathon – mit den Stadtwerken als Titelsponsor (Vertrag bis 2020). Geplant sind acht Strecken (Marathon, Halbmarathon, 10 km, 4,2 Kilometer, Schülerlauf, 2x21,1 Kilometer, 10x4,2 Kilometer sowie Walking). Die Online-Anmeldung ist dafür schon freigeschaltet. „Die vier Mal 10,5 Kilometer nehmen wir raus, der logistische Aufwand ist einfach zu groß“, sagt Ziele, der künftig mit den Events in Flensburg und Neumünster kooperieren will. Die Idee: Wer innerhalb von zwei Jahren die „Big Drei“ in Schleswig-Holstein läuft, erhält eine Marathon-Auszeichnung plus Plakette. „Eine coole Sache für den Norden“, findet Ziele, der mit seinem Team den Marathon überregional (Berlin, Stockholm) auch stärker bewerben will. Für einen neuen Streckenrekord, den seit 2009 der Hamburg-Neuseeländer Jon-Paul Hendriksen hält (2:31:27), sind erneut 500 Euro als Prämie ausgelobt. Klawun: „Mein Traum ist, einen Topläufer wie Steffen Uliczka zu kriegen.“ Ohne Extra. Denn Startgeld wird in Lübeck auch 2019 nicht gezahlt.

Jens Kürbis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sportarten Reitsport unterm Hallendach - Amazonen-Festtag am Rittbrook

Lübecker Adventsturnier mit betont weiblicher Note, spannendem Stechen und stolzen neuen Stadtmeisterinnen.

04.12.2018

Gelungene Werbung in eigener Sache: Amateurboxer aus ganz Norddeutschland liefern sich 27 heiße Duelle in der Lübecker World of Punch.

04.12.2018
Sport im Norden Schwerer Schlag für Badminton-Bundesligist TSV Trittau - Saison-Aus für Joachim Persson

Der TSV Trittau muss in der Badminton-Bundesliga für den Rest der Saison auf seinen Spitzenspieler Joachim Persson verzichten. Der 35-Jährige fällt mit gebrochenem Sprunggelenk längerfristig aus.

04.12.2018