Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Lübecker Masters-Generalprobe geglückt
Sportbuzzer Sport im Norden Lübecker Masters-Generalprobe geglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 12.03.2019
Zum Siegen entschlossen: Marie-Charlot Lonnemann (TV Visbek) war in Lübeck nicht zu (s)toppen. Quelle: Holger Suhr
Lübeck

Da zog selbst Markus Nagel als erprobter Turnierleiter der 13. Indoor Open des TuS Lübeck 93 den Hut. Nachdem die topgesetzte Marie-Charlot Lonnemann (TV Visbek) erst das Damen-Halbfinale mit 7:6, 6:3 gegen Lilly Düffert (TC RW Wahlstedt) und dann auch noch das Endspiel gegen Anna Bögner (TTK Sachsenwald) mit 6:2, 6:4 gewonnen hatte, meinte der 49-Jährige: „Das war echt eine reife Leistung.“

Ohne Satzverlust und mit dreieinhalb Stunden Schlaf ins Finale

Und damit bezog er sich nicht nur auf die Art und Weise, wie sich die 20-jährige Niedersächsin als favorisierte Nummer 75 der aktuellen DTB-Rangliste bei ihrem Lübeck-Debüt ohne Satzverlust die Siegprämie von 150 Euro verdient hatte. Sondern er verriet: „Marie ist nach dem Viertelfinale von Samstag auf Sonntag noch eben nach Vechta zurückgefahren, hat dort nach einer Familienfeier gut dreieinhalb Stunden geschlafen und dann hier nach ihrer 500-km-Tour aufgeschlagen, als ob nichts passiert wäre. Das ist schon beachtlich!“

Masters-Finalturnier kompakt

Die Turnierserie Nord für Damen (Kategorie A5) und Herren (A4) wurde vom Tennisverband Schleswig-Holstein erstmalig ausgeschrieben und endet nach drei Stationen (Schirnau-Cup in Kaltenkirchen, Advent-Cup in Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg sowie Ellerbeker Weihnachtsturnier) mit dem großen Finalturnier der jeweils 16 Punktbesten beim TC an der Schirnau.

Das Masters in Kaltenkirchen (Sa./So., 16./17. März, jeweils ab 9 Uhr) ist mit einem Gesamtpreisgeld von 4000 Euro ausgeschrieben.

Die Punktwertung wird von Maximilian Todorov (Harvestehuder THC) und Marie-Charlot Lonnemann (TV Visbek) angeführt.

Die frischgekürte Indoor-Open-Siegerin, die hauptberuflich Eventmanagement in Hannover studiert, nahm das Kompliment dankend an und erklärte nach ihrer rundum gelungenen Premiere in der TuS-Halle mit einem Lächeln: „Eigentlich wollte ich mich in Lübeck nur für das Nord-Masters in Kaltenkirchen einspielen, da ich wegen eines Praktikums in Irland zuletzt nicht so viele Turniere absolvieren konnte. Ich wollte hier noch mal ein paar Matches haben, was ja auch ganz gut funktioniert hat.“

Nordliga-Meisterin peilt Masters-Halbfinale an

Und mit Blick aufs kommende Masters-Wochenende meinte die 20-Jährige, die im Rahmen der neuen Turnierserie Nord den Schirnau-Cup gewonnen und die Hallensaison mit dem TV Visbek als Nordliga-Meisterin beendet hatte: „Ich gehe immer mit der Einstellung in ein Turnier, dass ich gewinnen möchte. Aber realistisch gesehen ist das Halbfinale möglich . . .“

Abgekämpfte Indoor-Open-Finalisten: Der Bremer Christian Braun (l.) setzte sich erst im Match-Tiebreak gegen Friedrich Sommerwerck (NTSV Strand 08) durch. Quelle: Markus Nagel

Sommerwerck erst im Match-Tiebreak geschlagen

Mit dem Finaleinzug spielte sich Friedrich Sommerwerck beim TuS Lübeck für seinen Masters-Auftritt an der Schirnauallee ein: Der 18-jährige Travemünder Blondschopf vom NTSV Strand 08 gab auf seinem Weg ins Finale ebenfalls keinen Satz ab, überließ seinen drei Gegnern bis dahin nur 16 Spiele und bot dem topgesetzten, knapp sieben Jahre älteren Bremer Christian Braun im Endspiel einen heißen Tanz. Der Favorit von der Weser gewann nach zwei Sätzen (3:6, 6:4) erst im Match-Tiebreak mit 10:6.

Auswärtige U12-Talente obenauf

Neben den Damen und Herren kamen beim TuS 93 und bei Lübeck 1876 auch die U12-Talente auf ihre Kosten: Dabei trugen sich mit Larissa Bieling (TC Nordheide) und Ferdinand Witting (TV Frohnau) ebenfalls zwei auswärtige Indoor-Open-Gäste in die Siegerlisten ein.

Andreas Oelker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sportarten Basketball-Bundesliga U16 - Lynx kassieren 40:108 bei Titans

Ein Viertel auf Augenhöhe – danach erneut ohne Chance: Lübecks Nachwuchs-Korbjäger im Playdown-Hinspiel in Dresden k.o.

11.03.2019

Der Offensivallrounder spricht über seine Vergangenheit beim HSV und seine schwierige Zeit in Osnabrück sowie über seine Rückkehr nach Lübeck und die aktuellen Ziele mit dem VfB.

09.03.2019
Sportarten Hanseatisches Langstreckenrennen - Top-Ergebnisse bei Lübecker Ruder-Auftakt

Trotz Schiebewind und Dauerregen: Nachwuchs-Ruderer und bewährte Olympioniken wie Maximilian Munski und Thomas Lange bestehen Formtest auf dem Elbe-Lübeck-Kanal beim Hanseatischen Langstreckenrennen.

06.03.2019