Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lübecks junge „Delphine“ beim Neptun-Schwimmfest in Rekordlaune

Rostock Lübecks junge „Delphine“ beim Neptun-Schwimmfest in Rekordlaune

Gegen starke Konkurrenz setzten sich die jungen Aktivposten des SC Delphin Lübeck beim 58. Internationalen Neptun- Schwimmfest in Rostock mit etlichen neuen persönlichen Bestzeiten gut in Szene.

Rostock. Gegen starke Konkurrenz setzten sich die jungen Aktivposten des SC Delphin Lübeck beim 58. Internationalen Neptun- Schwimmfest in Rostock mit etlichen neuen persönlichen Bestzeiten gut in Szene.

Zum Auftakt verbesserte sich Torge Alexander Selle (Jg. 1998) über 1500 m Freistil um über eine Minute auf 16:39,80 Min. und landete damit im Jahrgang 1989 auf dem Silberrang. Im weiteren Wettkampfverlauf markierte er zudem fünf weitere neue persönliche Rekorde über 100 und 200 m Freistil (0:57,62 und 2:02,21 Min.), 50 und 100 m Schmetterling (0:29,18 bzw. 1:03,96 Min.) sowie über 100 m Lagen (1:06,59) und belegte damit stets vordere Plätze.

Claudia Owczarz (Jg. 1994) schwamm über die verschiedenen Sprintstrecken jeweils ins Finale. Als Vorlaufsiegerin über 50 m Rücken glänzte sie mit 0:28,89 Min. und zog im Endlauf gegen Eileen Diener lediglich um fünf Zehntel den Kürzeren. Den Silberrang über 100 m Rücken holte sich die Lübeckerin in 1:02,86 Min. und bewies als Vierte über 50 m Schmetterling in 0:28,24 Min. ihre Vielseitigkeit.

Nach krankheitsbedingten Ausfällen meldete sich Hannah Rennspieß (Jg. 1997) als Fünfte über 100 m Schmetterling mit neuer Bestzeit von 1:05,64 Min. zurück. Als dreifache „Rücken-Finalistin“

holte sich Irina Beatrice Pelcaru (Jg. 98) Bronze über 50 m und Silber über 200 m. Starke Rennen zeigten auch Tanja Staack, Nicolas Sander (beide Jg. 98), Jannik Weu (Jg. 2000) und Marcus Klapproth (Jg. 2001). Nachdem Lotta Steinmann (Jg. 99) sich am ersten Tag über Rang drei über 800 m Freistil freuen durfte, musste sie sich an den folgenden Tagen wegen eines schmerzhaften Ausrutschers abmelden.

Der Ex-SG-Lübecker Max Claussen (Jg. 1993) ragte insbesondere über 400 m Freistil mit bärenstarken 3:54,41 Minuten heraus und düpierte die Konkurrenz als strahlender Sieger über 200 m Schmetterling in 2:00,53 Minuten.

cpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.