Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Lübecks junge „Delphine“ beim Neptun-Schwimmfest in Rekordlaune
Sportbuzzer Sport im Norden Lübecks junge „Delphine“ beim Neptun-Schwimmfest in Rekordlaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 29.10.2013
Rostock

Gegen starke Konkurrenz setzten sich die jungen Aktivposten des SC Delphin Lübeck beim 58. Internationalen Neptun- Schwimmfest in Rostock mit etlichen neuen persönlichen Bestzeiten gut in Szene.

Zum Auftakt verbesserte sich Torge Alexander Selle (Jg. 1998) über 1500 m Freistil um über eine Minute auf 16:39,80 Min. und landete damit im Jahrgang 1989 auf dem Silberrang. Im weiteren Wettkampfverlauf markierte er zudem fünf weitere neue persönliche Rekorde über 100 und 200 m Freistil (0:57,62 und 2:02,21 Min.), 50 und 100 m Schmetterling (0:29,18 bzw. 1:03,96 Min.) sowie über 100 m Lagen (1:06,59) und belegte damit stets vordere Plätze.

Claudia Owczarz (Jg. 1994) schwamm über die verschiedenen Sprintstrecken jeweils ins Finale. Als Vorlaufsiegerin über 50 m Rücken glänzte sie mit 0:28,89 Min. und zog im Endlauf gegen Eileen Diener lediglich um fünf Zehntel den Kürzeren. Den Silberrang über 100 m Rücken holte sich die Lübeckerin in 1:02,86 Min. und bewies als Vierte über 50 m Schmetterling in 0:28,24 Min. ihre Vielseitigkeit.

Nach krankheitsbedingten Ausfällen meldete sich Hannah Rennspieß (Jg. 1997) als Fünfte über 100 m Schmetterling mit neuer Bestzeit von 1:05,64 Min. zurück. Als dreifache „Rücken-Finalistin“

holte sich Irina Beatrice Pelcaru (Jg. 98) Bronze über 50 m und Silber über 200 m. Starke Rennen zeigten auch Tanja Staack, Nicolas Sander (beide Jg. 98), Jannik Weu (Jg. 2000) und Marcus Klapproth (Jg. 2001). Nachdem Lotta Steinmann (Jg. 99) sich am ersten Tag über Rang drei über 800 m Freistil freuen durfte, musste sie sich an den folgenden Tagen wegen eines schmerzhaften Ausrutschers abmelden.

Der Ex-SG-Lübecker Max Claussen (Jg. 1993) ragte insbesondere über 400 m Freistil mit bärenstarken 3:54,41 Minuten heraus und düpierte die Konkurrenz als strahlender Sieger über 200 m Schmetterling in 2:00,53 Minuten.

cpe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Spielpause gewinnen die SG-Handballerinnen gegen den MTV Herzhorn. Dagegen unterliegen Kalkbergs Frauen Geesthacht und geben die Tabellenführung ab.

29.10.2013

Tischtennis: Regionalliga-Damen gewinnen nach Derby-Niederlage in Neuhaus.

29.10.2013

Erfolgserlebnis für die Keglerinnen des VSK Segeberg: Der VSK erkämpfte sich gegen den KSC Carat Bremen (5252:5251 Holz) die ersten Punkte in der Bohle-Bundesliga.

29.10.2013