Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden MSV-Talente holen Bronze im Pokalfinale
Sportbuzzer Sport im Norden MSV-Talente holen Bronze im Pokalfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.06.2017
Lübeck

Für die Jung-Schwimmer der Jahrgänge 2008 bis 2011 ging es in Lübeck beim Finale des Nord-Ostsee-Pokals wieder darum, mit guten eigenen Leistungen auch zu einer guten Teamplatzierung beizutragen. Wie im Vorjahr stellte der Ratzeburger SV mit nur vier Talenten ein Mini-Team, das auf Platz 13 landete. Die 14-köpfige Crew der Möllner SV schwamm auf den Bronzerang.

Für die Talente aus dem Jahrgang 2008 war es die letzte NOP-Teilnahme. Auf vier ihrer fünf Strecken steigerte Sharon Schmidt ihre Vorkampf-Zeiten deutlich und wurde Neunte im Mehrkampf. Zoe Reinhold war aufgrund ihrer starken Vorlauf-Resultate favorisiert und hielt dem Druck stand. Vier neue Bestzeiten, vier Siege und Silber über 200 m Freistil brachten ihr 119 von 120 möglichen Punkten und den klaren Mehrkampfsieg. Damit gehört sie nun dem SHSV-Kader an und freut sich über die Einladung zum Lehrgang im September. Dorthin begleitet sie Joline Scheiba, die als Vierte mit ebenfalls vier Bestzeiten bei fünf Starts das Podest nur um drei Punkte verpasste.

Die anderen neunjährigen MSV-Mädels, Nele Rosentreter, Samantha Winter und Darleen Mönnig, ergänzten das gute Teamergebnis genauso wie Leon Scheer und Kilian Krause.

Im Jahrgang 2009 erfüllten Julius Munte als Fünfter und Jakob Elias als Sechster im Mehrkampf ebenfalls die SHSV-Kadernorm. Weitere Punkte steuerte Simon Winter bei. Ben Barnack erzielte drei neue Bestzeiten, holte Silber über 25 m Schmetterling und wurde Vierter im Mehrkampf.

Elisabeth Schulz (Jg. 2009) hatte über 50 m Rücken und 100 m Freistil die Quali geschafft und wurde 22. im Mehrkampf, obwohl bei ihr nur zwei Strecken gewertet wurden. Im Jahrgang 2010 startete Juna Barnack auf drei Strecken und schwamm mit neuer Bestmarke über 25 m Freistil im Mehrkampf auf Platz 14. Tim Bohnert wurde jeweils Fünfter über 25 m Delphin-Beine sowie im Mehrkampf. In der gleichen Wertung erreichte Jesper Mattis Langnickel (Jg. 2011) Platz acht und war Bester bei den Jüngsten, bei denen auch Lilly Wilhelmsen und Marla Krüger mit neuen Bestzeiten aufwarteten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Besonders der Nachwuchs des SC Rönnau 74 räumt bei landesoffenen Kreismeisterschaften in Hernstedt-Ulzburg mächtig ab.

28.06.2017

Vom Mini-Mix- zum Nationalspieler: Juri Knorr (17) feierte vor zehn Jahren seine Premiere bei den Handballtagen, war seitdem jedes Jahr am Ball.

28.06.2017

Jugend-Fußball: Torhungrige JFV-Teams fahren im Doppeldecker-Cabrio gemeinsam in die Regionalliga.

28.06.2017
Anzeige