Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Mehrkämpfer Riebeling mit „gebremstem Schaum“ zum Nordtitel
Sportbuzzer Sport im Norden Mehrkämpfer Riebeling mit „gebremstem Schaum“ zum Nordtitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 02.07.2013
Von Wolf-Rüdiger Boyens
Der Rönnauer Zehnkämpfer Sascha Riebeling (22) fliegt mit Schwung zum Nordtitel. Quelle: Foto: Boyens
Langen

Mit fast genau der gleichen Punktzahl wie bei den Deutschen Meisterschaften 2012 in Hannover beendete Sascha Riebeling (SC Rönnau 74) seinen Zehnkampf bei den Norddeutschen Titelkämpfen der Mehrkämpfer in Langen.

In der 19 000-Einwohnergemeinde in Niedersachsen waren zudem die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften in den Wettbewerb integriert. Mit Leonie Piehl (LG Reinbek-Ohe) bei den Frauen (Vizemeisterin im Siebenkampf), Friderike Höft (U18-Bronze im Vier- und Siebenkampf) sowie Liv Tiedemann (Sechste im U18-Vierkampf und Fünfte im Siebenkampf/beide von der LG Schönberg W-S-K) waren auch drei Athletinnen aus dem LN-Gebiet erfolgreich auf Landesebene am Start.

Riebeling sammelte in Langen — seinem ersten Zehnkampf 2013 — 5972 Punkte. Im Vorjahr, noch für den Ahrensburger TSV antretend, waren es zehn Zähler mehr. Damals hatte der angehende Sport- und Fitness-Kaufmann allerdings keinen gültigen Weitsprungversuch — rund 750 Zähler Verlust. Auch bei den „Norddeutschen“ war der 22-Jährige jetzt nicht vollauf zufrieden, auch wenn er derzeit berufsbedingt nur eingeschränkt trainieren kann. Landestrainer Hinrich Brockmann berichtete: „Sascha wollte die DM- Norm von 6000 Punkten knacken und hätte es beinahe geschafft.“ In den kommenden Wochen müsse er nun trainingsmäßig zulegen, um doch noch das DM-Ticket zu lösen.

Riebelings Wettkampf begann mit 12,12 Sekunden über 100 m, es folgten 6,70 m im Weitsprung. Auch die Disziplinen Kugelstoßen (12,03 m), Hochsprung (1,80 m) und 400-m-Lauf (56,99 Sekunden) reichten nicht an die Ergebnisse des Vorjahres heran. „Wie ein roter Faden zogen sich die Negativ-Differenzen auch durch den Sonntag“, so Brockmann. Nach 17,26 Sekunde über 110-m-Hürden flog der Diskus nur auf 30,41 m. Lediglich mit dem Stab (4,20 m) lief es ganz gut. Dennoch: Nach 53,15 m im Speerwerfen und 5:16,80 Minuten über 1500 m waren Riebeling der Norddeutsche und der Landestitel nicht zu nehmen. „Das Gute war, dass ich verletzungsfrei durchgekommen bin. Der Nordtitel ist nett, auch wenn ich mit der Punktzahl nicht wirklich zufrieden bin“, sagte der SCR-Athlet.

Und weiter: „Es war aber cool, wieder einen Zehnkampf absolviert zu haben.“

bo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der TC Grün-Weiß Eutin richtet ab heute den 22. Freischütz- Sparkassencup aus. Erstmals aufgeschlagen wird um 17 Uhr. Die Finals auf der Tennisanlage am Seeschaarwald beginnen am Sonntag um 11 Uhr. „Wir bekommen großartiges Tennis zu sehen“, verspricht Turnierdirektor Klaus-Peter Kluwe-Böttger mit Blick auf 53 Meldungen.

Günter Affeldt 02.07.2013

Nach einer fünfwöchigen Pause geht es von diesem Freitag bis Sonntag beim Rollei Windsurf Cup im Ostseebad Kühlungsborn weiter. Spektakuläre Wettkämpfe auf dem Wasser, Catering- und Shoppingstände, sowie das Bandfestival sorgen für ein aufregendes Wochenende auf der Strandpromenade.

02.07.2013

Für die „Dreikämpfer“ geht‘s Schlag auf Schlag: Waren sie gerade erst am Poggensee gefordert, wartet mit dem Fisherman Triathlon des TSV Heiligenhafen am Sonntag die nächste Herausforderung.

02.07.2013
Anzeige