Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Mit dünner Besetzung beim Spitzenreiter
Sportbuzzer Sport im Norden Mit dünner Besetzung beim Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 27.01.2018
Saarbrücken

Auf dem Weg zum Turnier der besten vier deutschen Vereinsmannschaften, das nach der Premiere in Bad Hersfeld diesmal vom DBV nach Saarbrücken vergeben wurde, machen die Trittauer heute Station in der Joachim-Deckarm-Halle, benannt nach dem gebürtigen Saarbrücker, dem Weltklasse-Handballer, der 1978 mit Deutschland Weltmeister wurde und ein Jahr später im Europapokalspiel des VfL Gummersbach in Tatabanyamit schwer stürzte und Gehirnquetschungen davon trug.

Bischmisheim ist Tabellenführer und nach der Finalniederlage im Vorjahr gegen TV Refrath inzwischen wieder die Nummer eins, mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen – und einer Ansammlung international erprobter Spieler im Kader, die allesamt eine positive Saison- Bilanz aufweisen. Nach langer (Rücken-)Verletzung dürfte heute zudem Fabian Roth sein Comeback feiern. Der Deutsche Einzelmeister hat in dieser Saison noch nicht gespielt für die Saarbrücker, will aber in der nächsten Woche bei der DM in Bielefeld seinen Titel verteidigen. „Deshalb wird er sich gegen uns wohl einspielen wollen“, erwartet TSV-Abteilungsleiterin Sabina Persson, die sich mit ihrem Team gestern per Bahn auf die 700 Kilometer lange Anreise begab. Und das ohne die

Einzelspezialisten Joachim Persson und Bernardo Atilano. So dürften Ary Trisnanto und Nikolaj Persson die Einzel bestreiten, zudem sind die Doppel-Asse Milosz Bochat und Paul Reynolds dabei. Jonathan Persson fehlt, ist mit Freundin Kate Foo Kune beim Iceland International in Reykjavik, wo er zwar im Viertelfinale ausgeschieden ist, sie aber noch gestern Abend im Halbfinale gegen die Inderin Vaishnavi Jakka spielte (0:2) und deshalb heute der TSV- Zweiten beim 1. BV Mülheim II fehlt. In der TSV-Ersten sind weiter Priskila Siahaya, Iris Tabeling und Kilasu Ostermeyer erste Wahl und die Hoffnungsträger, wenn es darum geht, „vielleicht wenigstens einen Punkt“ zu holen beim Tabellenführer in Saarbrücken. Dort, wo Anfang Mai die Saison möglichst enden soll für die Trittauer.

ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Jahre war TuS Celle in der Tischtennis-Regionalliga ein gern gesehener Gast beim TSV Schwarzenbek – schließlich blieben die Punkte meist in der Cesenaticostraße. Doch gestern hatten die Gastgeber gegen den Drittliga-Souverän bei der 1:6-Niederlage nichts zu bestellen.

27.01.2018

Die Bienen sammeln weiter fleißig Punkte: Auch ihr neuntes Saisonspiel in der Basketball-Oberliga haben die Bargteheide Bees gewonnen, sind nach dem 102:64 gegen Hohenwestedt weiter verlustpunktfrei auf dem Weg zum Titel. Unterdessen erkämpfte sich der TuS Lübeck 93 ein 77:73 gegen den TSB Flensburg.

27.01.2018

Das 4:5 bei den Crocodiles Hamburg hatte die Spieler des EHC Timmendorf schnell abgehakt, denn gestern stand eine eine besondere Trainingseinheit auf dem Programm. Die Cracks des Eishockey- Oberligisten zeigten 80 Kids, wie man die ersten Schritte auf dem Eis macht.

27.01.2018