Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Motivierende Serien und ein Abwehrschreck
Sportbuzzer Sport im Norden Motivierende Serien und ein Abwehrschreck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 24.10.2013
41 Tore in der Saison 2012/13, vier davon in Tangstedt: OSV-Torjäger Daniel Junge.

VfL Oldesloe - FC Dornbreite II (morgen, 15.00): „Bei uns läuft‘s gut momentan“, freut sich VfL-Ligaobmann Jens Schenk über zehn Punkte aus vier Spielen. Er weiß aber auch, dass in den nächsten Wochen mit Siebenbäumen und Oldenburg starke Gegner warten, „deshalb wäre jetzt ein Sieg enorm wichtig. Aber Hauptsache, wir verlieren nicht“. Auch Rotsünder Kemal Akin steht Trainer Sven Buntfuß nach abgesessener Sperre wieder zur Verfügung.VfL Tremsbüttel - GW Siebenbäumen (morgen, 18.00): Nach sechs Spielen ohne Niederlage (drei Siege) erwartet die Elf von Marco Schier mit Siebenbäumen einen dicken Brocken. „Auch sie haben eine tolle Serie, zehn Spiele nicht verloren, die letzten sieben gewonnen. Wir sind gewarnt.“ In Dornbreite (5:1) habe sein Team kämpferisch und spielerisch überzeugt, „das wollen wir morgen wiederholen“.

„Wir treffen auf eine eingespielte, offensiv starke Mannschaft. Gegen Dornbreite haben sie sich enorm passsicher und mit viel Zug zum Tor präsentiert“, war Marco Kalcher, Sportlicher Leiter der Gäste, beeindruckt vom jüngsten VfL-Auftritt. Da die Sportanlage in Tremsbüttel wegen einer Gemeindeveranstaltung am Sonntag nicht zur Verfügung steht, erfolgt der Anpfiff schon morgen um 18 Uhr.

WSV Tangstedt - Oldenburger SV (So., 14.00): Voller Tatendrang kommt der OSV nach Tangstedt. „Wir wollen auf Tuchfühlung zum vor uns liegenden Duo bleiben“, gibt Ligaobmann Helge Panten vor. Der WSV ist gewarnt. Nicht zuletzt aufgrund der Schlappe in der Vorsaison, als die Tangstedter als Tabellenführer ein 0:4 kassierten und ein damals 18-Jähriger sie im Alleingang abschoss: „Wir erinnern uns immer wieder gerne an die Galavorstellung von Daniel Junge, der das Spiel mit vier Toren damals alleine entschied“, betont denn auch Panten.

RW Moisling - TSV Trittau (So., 14.00): „Das wäre auch ohne den Trainerwechsel ein ganz schwieriges Spiel für uns geworden“, fürchtet TSV-Trainer Matthias Räck, dass die RWM-Spieler nach der Demission von Trainer Nobert Laszig noch motivierter sein werden, um sich bei dessen bisherigem „Co“ Robert Balazs einen Platz zu sichern. „Das ist keine schlechte Truppe, sie sollen schon in den letzten Spielen gut gewesen sein. Es wird für uns wie gegen den VfB Lübeck darauf ankommen, gegen ein offensives Team die Lücken zu nutzen, wenn sie sich ergeben“, sagt Räck, dessen Personalengpass sich angesichts eines 18er-Kaders erledigt hat. rmü/ing

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Oberliga: VfL II unverstärkt beim Spitzenreiter, ATSV-Thron wankt.

24.10.2013

Fußball-Verbandsliga: Pansdorf heiß auf das Traditionsderby gegen Sereetz.

24.10.2013

Die lange Herbstferienpause und die damit verbundene Unterbrechung des Spielplans ist nun auch für die SH-Liga-Handballer des TSV Grömitz beendet.

24.10.2013
Anzeige