Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Nach Eklat: SSC mit Blick nach vorn

Nach Eklat: SSC mit Blick nach vorn

Landesliga Holstein TSV Pansdorf – SV Todesfelde II (Sa., 14 Uhr). Todesfelde konnte Boden gutmachen und kletterte auf Platz zehn.

Landesliga Holstein

TSV Pansdorf – SV Todesfelde II (Sa., 14 Uhr). Todesfelde konnte Boden gutmachen und kletterte auf Platz zehn. Mit Pansdorf steht nun ein Gastspiel bei einem Team an, das für viele überraschend im Tabellenkeller steht. „Wir versuchen, beim direkten Konkurrenten zu gewinnen. Dann hätten wir einen Vorsprung von acht Punkten auf den TSV, was riesig wäre“, will SVT-Coach Stefan Komm den Abstand vergrößern, weil mit Hartenholm und dem VfB II zwei Hochkaräter folgen. Fraglich ist der Einsatz von Fünf-Tore-Stürmer Kevin Schramm.

SSC Phoenix Kisdorf – Oldenburger SV (Sa., 16.15 Uhr). Nach dem bitteren 1:1 in Brunsbüttel in der Schlussminute, bei dem BSC- Stürmer Yannik Schultz eine Fair-Play-Aktion der Kisdorfer dreist zum Ausgleich genutzt hatte, beklagt sich SSC-Sprecher Sascha Lutz noch immer über die „unfairen Erlebnisse“, richtet den Blick aber wieder nach vorn: „Wir wollen versuchen, gegen den OSV für eine Überraschung zu sorgen.“ Gäste-Trainer Andreas Brunner ist gewarnt und sagt: „Auch das Schlusslicht hat genügend Qualität, jedes Team zu schlagen.“

TuS Hartenholm – SV Eichede II (So., 15 Uhr). Zwar können die Segeberger mit einem Sieg am Gegner vorbeiziehen, allerdings hat der TuS ein Spiel mehr absolviert. „Außerdem ist unsere Bilanz gegen Teams, die über uns stehen, negativ. Deshalb wollen wir zu Hause unbedingt dreifach punkten“, stellt Hartenholms Trainer Bastian Holdorf klar. Für seine Mannen wäre es der dritte Sieg in Serie: „Wir wollen die Lücke zur Tabellenspitze kleiner werden lassen.“

SV Schackendorf – GW Siebenbäumen (So., 15 Uhr). Vorletzter Platz, Schießbude der Liga mit 42 Gegentoren: Im Heimspiel ist der SVS krasser Außenseiter. „Die Enttäuschung nach dem 1:3 in Kellinghusen ist noch immer riesig“, berichtet Coach Thomas Dybowski und fordert: „Wir müssen wieder Grundtugenden wie taktische Disziplin, Leidenschaft und Zusammenhalt reinbekommen und brauchen eine mannschaftliche Glanzleistung über 90 Minuten.“ Dybowski weilt die nächsten 14 Tage beruflich in China und wird von „Co“ Guilherme de Oliveira vertreten.

fh/rmü

Voriger Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.