Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Neue Regeln für Bundesliga
Sportbuzzer Sport im Norden Neue Regeln für Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 08.07.2017
Lübeck

Auf der Mitgliederversammlung der Handball-Bundesliga in Köln wurde die Reduzierung der 2. Bundesliga von 20 auf 18 Klubs beschlossen und die Aufstockung des Spieltagskaders auf 16 Spieler.

So sieht die Auf- und Abstiegsregelung in der 2. Liga aus:

Saison 2017/18: Zwei Vereine steigen in die 1. Bundesliga auf, zwei aus der 1. Liga ab. Die vier Zweitliga-Letzten steigen in die 3. Liga ab.

Saison 2018/19: Der Zweitliga-Erste und -Zweite steigen auf, der Erstliga-17. und -18. ab. Fünf Teams steigen aus der 2. Liga ab, drei aus der 3. Liga auf.

Saison 2019/20: Zwei Vereine steigen in die 1. Liga auf, zwei aus der 1. Liga ab. Zwei Klubs (Ränge 17, 18) steigen in die 3. Liga ab, zwei aus der 3. Liga auf. Der dritte Aufstiegsplatz wird in der Relegation zwischen dem Tabellen-16. der 2. Liga und einem Drittligisten ermittelt.

Aufstockung Spielerkader: Nach sechs Jahren kontroverser Diskussion wurde beschlossen: Der Spieltagskader wird ab der Saison 2017/18 von 14 auf 16 Spieler erhöht. Die Regelung des passiven Spielers entfällt. Heißt: Es ist nicht mehr möglich, zig Spieler hinter die Bank zu setzen und sie bei Bedarf im Spielprotokoll nachtragen zu lassen. Die Regelung gilt aber nur für Punktspiele der 1.

und 2. Liga.

jek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

HBL-Präsident Uwe Schwenker über die Dezimierung der 2. Handball-Liga, das Verhältnis zum DHB, den 16. Spieler und den neuen TV-Vertrag.

08.07.2017

Gute Laune pur an der Ostsee. Rund 400 Fans waren zum Sommerfest des EHC Timmendorfer Strand gekommen – und durften sich bei der Party auch noch über eine gute Nachricht ...

08.07.2017

Großhansdorfer Zehnkämpfer startet als einziger Schleswig-Holsteiner - Weitsprung-Finale ist das Ziel.

08.07.2017
Anzeige