Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Neue Rekorde auf neuer Strecke? Schnelle Gäste beim Jubiläum rund um Ratekau
Sportbuzzer Sport im Norden Neue Rekorde auf neuer Strecke? Schnelle Gäste beim Jubiläum rund um Ratekau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 31.05.2018
Los geht’s: Der 2017 mit neuem Rekord in 29:46 Minuten siegreiche Solomon Merne (Nr. 814) ist Sonntag über 10 km wieder der Gejagte. Quelle: Foto: Maxwitat
Ratekau

Runder Geburtstag mit gut 1000 aktiven Gästen: Zur 30. Auflage des ZVO-Energie-Straßenlaufs „Rund um Ratekau“ erwarten die TSV-Organisatoren um Jens Ehlers am Sonntag wieder eine vierstellige Läuferschar, die sich in vier Konkurrenzen misst – vom Bambinilauf über 400 m um 8.30 Uhr bis zum 10-km-Lauf um 10.10 Uhr. Start und Ziel ist traditionell die „Running-Arena“ an der Bäderstraße.

Aus sportlicher Sicht ist vor allem beim 10-km-Lauf der Männer für Spannung und TopZeiten gesorgt: Denn neben Vorjahressieger Solomon Merne, der 2017 in 29:46 Minuten mit neuem Streckenrekord knapp vor seinem äthiopischen Mitläufer Terefe Seifu (29:48) gewann, ist mit Pascal Dethlefs aus Owschlag auch Schleswig-Holsteins aktuell Schnellster wieder dabei. „Pascal ist die zehn Kilometer in diesem Jahr bereits in 30:48 Minuten gelaufen“, weiß Orga-Teamsprecher Ehlers und freut sich zudem darüber, dass mit dem für Eintracht Frankfurt startenden Äthiopier Gutu Abdete und dem Iraker Khatab Almuhamdi weitere internationale Gäste die Konkurrenz beleben. Mit Dennis Mehlfeld, Michael Thiel und Paul Muluve sind drei bekannte regionale Größen am Start, die dem Lübecker Intersport Mauritz Race Team zum Sieg in der Mannschaftswertung verhelfen wollen.

Bei den Frauen gibt es für Ehlers indes kein Vertun: „Da die im Vorjahr bei uns in 38:31 Minuten für die LG Flensburg siegreiche Natalie Jachmann ebenfalls wieder gemeldet hat, dürfte sogar ein neuer Streckenrekord fällig sein. Denn sie hat in diesem Frühjahr bereits eine Zeit von 34:50 vorzuweisen.“ Um sich neben der Siegprämie von 200 Euro auch einen weiteren Bonus von 200 Euro „verdienen“ zu können, müsste die Flensburgerin schneller als die Rönnauerin Isabell Teegen sein, die 2016 in Ratekau bei 30 Grad im Schatten in 35:12 Minuten gewann.

Da die Bäderstraße aufgrund der Bauarbeiten auf der benachbarten Autobahn A1 als unverzichtbare Ausweichroute für den Autoverkehr nicht für Ratekaus „Jubiläumsläufer“gesperrt werden konnte, gibt’s für die Dauer(b)renner eine neue Route mit einem nicht asphaltierten Abschnitt am Ruppersdorfer See.

Nachmeldungen nur noch morgen, 17 bis 19 Uhr, bei der Startnummernausgabe am Sportplatz.

Nähere Infos, Starterlisten und detaillierte Streckenpläne unter www.rund-um-ratekau.de oel

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sportler vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen holen zwölf Goldmedaillen bei der offenen Kreismeisterschaft.

31.05.2018

Oberliga-Aufstiegsspiel TSV Bordesholm – TuS Hartenholm (Sa., 15 Uhr). Die Gastgeber holten in der Landesliga Schleswig 67 Punkte, Hartenholm in der Holstein-Staffel 68.

31.05.2018

Vielseitigkeitsreiter triumphiert in Hohen Luckow.

31.05.2018