Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Nur mit dem Degen starke Konkurrenz
Sportbuzzer Sport im Norden Nur mit dem Degen starke Konkurrenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 14.02.2018
Maske auf zum Gefecht: Mit dem Degen war die Konkurrenz stark.
Bad Segeberg

Fast ohne Mitstreiter machten die U20er des Hanseatischen Fechtclubs Lübeck (HFCL) das Florett-Turnier unter sich aus. Mit Lea Sophie Drescher und Julia Frank traten nur zwei Lübeckerinnen an, im Finale setzte sich Drescher durch und kann sich nun Landesmeisterin nennen. Bei den Herren stand neben Moritz Fröhlich und Mattis Meyer immerhin noch Ole Klüter vom FC Insel Ratzeburg auf der Planche, der sich im Ranking zwischen Landesmeister Fröhlich und den drittplatzierten Meyer schob.

Landesmeisterin Greta Röpke. *FOTO: GERKE

Richtig was zu tun hatten dagegen die 26 Degenfechter aus fünf Vereinen. Im Finale hatte schließlich der Nachwuchs der Fechtgemeinschaft Segeberg (FGSE) die Nase vorn. Bei den Damen besiegte im Kampf um Platz eins Nachwuchstalent Greta Röpke die Itzehoerin Malija Haida (SC Itzehoe). Dritte wurde Mascha Hamel (FGSE). Auch bei den Herren war es spannend, dort machten mit Bendix Kelpe und Ben-Nicolas Borowski zwei Segeberger das Finale unter sich aus. Mit 15:11 Treffern setzte sich Kelpe durch und verwies Dauerkonkurrent Borowski auf den zweiten Platz. Dritter wurde Joram Boehnke (SC Norderstedt).

Nach dem U20-Wettbewerben am ersten, standen am zweiten Tag die aktiven Degenfechter auf den Planchen. Und auch dort dominierten die Fechter der FGSE. Beim mit elf Fechterinnen relativ gut besetzten Wettbewerb der Damen setzte sich die Segebergerin Ingrun Schönberg gegen die erst 19-jährige Solveig Linow (SC Itzehoe) durch und holte sich den Landesmeistertitel. Dritte wurde Greta Röpke (FGSE). Auch im Mannschaftswettbewerb schickte das Segeberger Team die Itzehoerinnen mit 45 zu 32 Treffern von der Planche.

Im Einzelwettbewerb der Herren standen sich 26 Degenfechter gegenüber. Den besten Lauf hatte dabei der Segeberger Arne Richter, der sich im Finale gegen den Elmshorner Altmeister Gerald Hinz (EMTV) durchsetzte und Landesmeister wurde. Dritter wurde Lennart Delfs (EMTV). Im Mannschaftswettbewerb konnten die Elmshorner das Blatt wenden und besiegten die Segeberger knapp mit 45:43 Treffern.

Dritte wurde das Team aus Itzehoe.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport im Norden Reinfeld/Todesfelde/Stockelsdorf - Doppelte Wundertüte für Preußinnen

Handball-Oberliga, Frauen SV Preußen Reinfeld – HG Owschlag- Kropp-Tetenhusen II (Sa., 15 Uhr). Nach fünf Niederlagen in Folge muss gegen den Tabellenvorletzten endlich ein Sieg her.

14.02.2018

Ostsee-Männer wollen Triumphzug in Glückstadt fortsetzen, VfL-Reserve hofft auf Big Points im Abstiegskampf.

14.02.2018

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathletik-Senioren holten die 30- bis 80-jährigen Routiniers aus der LN- Region 21 Gold-, 16 Silber- und neun Bronzemedaillen. Erfolgreichster Verein war der SV Großhansdorf mit zehn Titeln, gleich vier gingen an Beate Kuhlwein.

14.02.2018