Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden OSV will nach Pokal-Coup auch in der Liga durchstarten
Sportbuzzer Sport im Norden OSV will nach Pokal-Coup auch in der Liga durchstarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 29.08.2013

Oldenburger SV — TuS Lübeck 93 (Sa., 16 Uhr). Nach dem glücklichen 2:1 in Mölln hatte OSV-Trainer Andreas Brunner von seiner Mannschaft eine Reaktion gefordert — und die folgte prompt. Im Kreispokal-Achtelfinale gelang am Mittwoch ein beachtliches 2:0 beim Verbandsliga-Spitzenreiter TSV Pansdorf. Dabei markierten Wölk und Köhler die Tore. „Wir haben das Geschehen über weite Strecken diktiert und kaum Pansdorfer Chancen zugelassen. Das Ergebnis sollte uns für das Topspiel gegen TuS Auftrieb geben“, sagt Liga-Obmann Helge Panten. Allerdings sollte der Tabellendritte nicht unterschätzt werden. „Wenn wir aber nur annähernd an die Leistung aus dem Pokalspiel anknüpfen, wird es schwer, uns zu besiegen“, ergänzt Panten. Der OSV hat alle Mann an Deck. Im Tor steht möglicherweise wieder A-Junioren Keeper Thor Arne Höfs. Und Panten witzelt: „Mit einem Dreier wären wir wieder mittendrin, statt nur dabei.“

TSV Pansdorf — VfB Lübeck II (Sa., 16.30 Uhr). Nach dem 0:2 am Mittwoch im Kreispokal-Achtelfinale gegen den OSV will der Tabellenführer diese Heimpartie wieder positiv gestalten und an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Doch TSV- Coach Dennis Jaacks warnt: „Wir erwarten ein ganz schweres Spiel. Der VfB bleibt ein wenig die Wundertüte der Liga. Außerdem sind die Lübecker seit drei Partien ungeschlagen.“ Zudem habe der VfB die Möglichkeit, sich durch Spieler der „Ersten“ weiter zu verstärken. Dazu Jaacks: „Das ist Warnung genug.“

VfL Tremsbüttel — Eutin 08 (So., 15 Uhr). Die Eutiner haben sich mit einem 10:1 (6:0) im Kreispokal gegen den SC Cismar auf dieses Spitzenduell (Fünfter gegen Zweiter) eingeschossen. Dabei erzielten Hübner (4), Schmahl (2), Schulze, Brauer, Schmidt und Brunner die 08-Treffer. Für Cismar war Baden erfolgreich. In Tremsbüttel wartet nun aber ein anderes Kaliber auf die Eutiner. „Wir fahren mit sehr viel Respekt dorthin“, sagt Torwarttrainer Martin Balsam. Er betreut die Mannschaft zusammen mit Co- Trainer Yusuf Karadas. Chef- Coach „Mecki“ Brunner befindet sich derzeit im Mallorca-Urlaub. „Wir hoffen, dass sich die Spieler nicht vom hohen Pokalsieg blenden lassen“, so Balsam, der aus dem Vollen schöpfen kann. Wenn der Kopf frei sei, „haben wir auch in Tremsbüttel gute Chancen, um zu gewinnen“.

rmü/jz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im SH-Liga-Derby zwischen den Timmendorfern und Dornbreite gibt es ein Stelldichein vieler alter Bekannter. Beim VfB peilt man dagegen heute einen Zuschauerrekord an.

29.08.2013

Altersklassen-Schütze ist Titelgewinner auf der 100-m-Distanz. Im Dreistellungskampf gibt‘s Bronze obendrauf.

29.08.2013

Mölln — Mit dem traditionellen Trainingslager im dänischen Oksböl haben sich die Handballer der HSG Tills Löwen auf die neue Saison vorbereitet.

29.08.2013
Anzeige