Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Ostsee will vor Gipfel gegen Neumünster bei Nord nachlegen
Sportbuzzer Sport im Norden Ostsee will vor Gipfel gegen Neumünster bei Nord nachlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 29.09.2016

Handball-Oberliga, Männer

Will mit Ostsee den dritten Sieg: Jan-Ove Litzenroth. Quelle: Sobczak/54°

SG Hamburg-Nord – HSG Ostsee N/G (Sa. 18 Uhr). „Das wird eine neue Herausforderung. Wir werden das Spiel konzentriert angehen und dann wird es schwer, uns zu schlagen“, zeigt sich HSG-Trainer Thomas Knorr zuversichtlich. „Als Tabellenführer grüßen wir nach zwei Spieltagen von oben. Das ist eine tolle Momentaufnahme, in Hamburg müssen wir aber nachlegen, ansonsten sind die ersten zwei Siege nur nette Statistik“, hat auch Teammanager Roland Dieckmann eine Woche vor dem Top-Spiel gegen Neumünster klare Vorstellungen. Ostsee kann in stärkster Formation auflaufen und kommt um eine Favoritenrolle nicht herum.

Landesliga, Männer

HSG Holsteinische Schweiz – SC Union Oldesloe (Sa., 17 Uhr). „Trotz unseren Verletztenmisere können wir mit dem Saisonauftakt sehr zufrieden sein. Jetzt gilt es allerdings nachzulegen", hat Trainer Stefan Risch seine Mannschaft auf den letztjährigen Meister gut vorbereitet. Die Deckung ist auf den wurfgewaltigen Rückraum von Union eingestellt. Ein Problem könnte es für den Angriff geben, denn im Oldesloer Tor steht mit Marek Malzahn ein ehemaliger Malenter, der seine Gegenüber gut kennt und damit zum Schlüsselspieler werden kann. Risch muss auf den verhinderten Buck und den gesperrten Maaßen verzichten.

HSG Wagrien – Lauenburger SV (Sa., 18 Uhr). „Spiele gegen Lauenburg waren in den letzten Jahren immer auf Augenhöhe“, sagt Wagriens Coach Dominik Hollich, der diesmal jedoch mit einer neu formierten Truppe antritt. Die Klatsche beim Tabellenführer Altenholz ist abgehakt und Wagrien hat seinen Lehren daraus gezogen. Hollich dürfte wieder auf Kreisläufer Johnsen zurückgreifen können. Rückraumspieler Mademann wieder mit leichtem Training begonnen, dieses Spiel dürfte für ihn jedoch zu früh kommen.

Landesliga Frauen

HSG Holsteinische Schweiz – BSV Kisdorf (Sa., 15 Uhr). Nach zwei knappen Niederlagen zum Auftakt gilt es, gegen die Kisdorferinnen zum ersten Erfolgserlebnis zu bekommen. Die Gäste verfügen über eine sehr erfahrene Mannschaft, die jedoch anfällig ist bei schnellem Spiel. Hier wird HSG-Trainer Holger Edler die Hebel ansetzen müssen, dann kann es mit dem ersten Sieg klappen.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwartaus Oberliga-Teams und SH-Ligist TuS Lübeck mit Heimrecht.

29.09.2016

Für vier junge Ruderer aus dem Ratzeburger Sportinternat steht an diesem Wochenende eine internationale Bewährungsprobe an, wenn es in Hamburg-Allermöhe um den „Baltic ...

29.09.2016

Der Spitzenreiter geht gut vorbereitet in die Partie beim Vorletzten Bargteheide und kann entspannt zusehen, was die Verfolger VfB II und Eichede II im direkten Duell machen.

29.09.2016
Anzeige