Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Owczarz bei LM als Schwimmerin des Jahres geehrt
Sportbuzzer Sport im Norden Owczarz bei LM als Schwimmerin des Jahres geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 06.11.2013
Schleswig-Holsteins Schwimmer des Jahres 2013: Claudia Owczarz aus Lübeck und Jacob Heitmann (Elmshorn). Quelle: cpe
Kiel

Bei den Landes- und Jahrgangsmeisterschaften im Kieler Uni-Bad zeigten Lübecks Schwimmer wieder einmal ansprechende Leistungen. Allen voran Claudia Owczarz, die mit vier Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz in der offenen Wertung die mit Abstand erfolgreichste Teilnehmerin auf der 25-m-Kurzbahn war. Mit ihrer Zeit von 1:03,50 Minuten über 100 m Rücken schwamm sie auch die beste Leistung aller Starter. Zudem zeigte Owczarz bei den Staffelsiegen ihres SC Delphin über 4×50 m Freistil und 4×50 m Lagen ihr Können. Für ihre starken Leistungen insgesamt wurde das Lübecker Ausnahmetalent in Kiel zur Schwimmerin des Jahres 2013 in Schleswig-Holstein geehrt.

Die in Kiel ebenfalls gewerteten Rennen in den einzelnen Jahrgängen sicherten Kirill Lammert (2003) vier Goldmedaillen und zweimal Silber. Und das mit Bestzeiten, mit denen er auch bei älteren Jahrgängen mithalten könnte. Jennifer Timm wurde indes zur überragenden 2002er-Teilnehmerin mit fünf Siegen bei fünf Starts und dem Altersklassenrekord von 1:22,03 Minuten über 100 m

Brust. Trainingspartnerin Carolin Vorbeck holte mit persönlichen Bestzeiten drei Erfolge (wie auch Linus Launhardt) und zweimal Silber. Bei den 2000er-Mädchen bestimmten die Schwestern Laura Frederike und Lisa Sophie Selle mit Lina Marie Bahr das Geschehen, sammelten 13 Medaillen.

Für den TSV Schlutup holte Lars Christiansen (1996) bei sieben Starts sieben Siege. Über 200 m Lagen und 200 m Freistil reichte es zudem in der offenen Wertung zu Bronze. Für die SG Lübeck waren Raphael Demel (1998) mit vier und Marcel Demler (2000) mit fünf Siegen die Erfolgsgaranten. Den sechsten Sieg hätte Marcel über 100 m Schmetterling holen können, doch es kam zur Disqualifikation.

Für die SG Bad Schwartau erfüllte in der offenen Wertung Mareike van Aken (1995) mit einem Sieg über 50 m Brust sowie Bronze über 100 und 200 m Brust die Erwartungen voll. Gleich dreifach Gold sicherte sich Silas Beth (2003). Wie Doppelsieger Niclas Hochschild (2002) schwammen beide zudem auf Silber- und Bronzeränge.

CPE

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht nur im Jugend-Fußball sind die Zahlen rückläufig. Auch andere Sportarten haben damit zu kämpfen.

06.11.2013

Bei den U15-Landesmeisterschaften in Bad Schwartau kletterten drei Nachwuchskämpfer des To-Judo-Kan Ratzeburg auf das Siegertreppchen.

06.11.2013

Fußball-SH-Liga, B-Juniorinnen: SG Trittau/Südstormarn — Krummesser SV 1:0 (0:0).

06.11.2013
Anzeige