Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden PSV Wismar testet weiter erfolgreich
Sportbuzzer Sport im Norden PSV Wismar testet weiter erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.07.2018
Neukloster

Fußball-Landesligist PSV Wismar bleibt weiter in der Erfolgsspur. Nach dem 3:0 gegen die SG Groß Stieten musste auch Landesklasse-Aufsteiger Blau-Weiß Neukloster die Überlegenheit des Landesligisten anerkennen. Der PSV verbuchte einen 2:0-Erfolg.

„Mein Team hat trotz einiger Ausfälle gut gespielt und die sich bietenden Chancen genutzt. Ärgerlich ist die Verletzung von Levetzow, der sich die Schulter ausgekugelt hat. Insgesamt ein gutes Vorbereitungsspiel“, urteilte PSV-Trainer Marco Rohloff.

„Wir hatten in der ersten Hälfte einen Pfostenschuss zu verzeichnen und konnten gute Konter setzen, aber der PSV ging in Führung. Beim Gegentor haben wir den Rückraum nicht eng genug abgesichert“, sagte VfL-Mannschaftsleiter Heiko Rose.

VfL Neukloster: A. Schmidt – T. Schubert, Ziehl, Müller,

Treumann (46. B. Krohn), Mertins, M. Schmidt, Pügge, Chr. Thom,

Linsil, Sprenger.

PSV Wismar: N. Kanter – Meyer,

Klepacz, M. Lewetzow, Moslehner, Rodeit (46. N. Levetzow), Heine, Neubauer (46. Nije), Körner, Lorek, Schwarz (46. Teske).

Tore: 0:1 Heine (33.), 0:2 Lorek (71.).

ak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 16-jährige Marvin Tennes vom FC Schönberg ist „Bester Jungschiedsrichter des Jahres“ in MV / Traumziel ist die Bundesliga.

30.07.2018

Das Strandwetter konnte die Motorsport-Fans nicht davon abhalten, statt der Küste die „Sandwüste“ anzusteuern: Knapp 7500 Zuschauer fanden den Weg zum ADAC MX Masters in Tensfeld und verfolgten auf dem neu gestalteten, 1530 Meter langen Sandkurs nach Quali- und Last-Chance-Races die sechs spannenden Rennen in drei Klassen – samt einiger Stürze.

30.07.2018

Mit fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen kehrte der Deutsche Ruderverband von der U23-WM aus Poznan (Polen) zurück.

30.07.2018