Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Personalrochade bei RWM
Sportbuzzer Sport im Norden Personalrochade bei RWM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 19.09.2013

Eutin 08 — VfB Lübeck II (Sa., 14 Uhr). Verfolger Eutin will nach dem 4:0 gegen Pansdorf Druck machen. Der gebeutelte VfB kommt da gerade recht. „Die Gelegenheit ist günstig“, glaubt Coach „Mecki“ Brunner. Sein VfB-Kollege Serkan Rinal weiß noch nicht, ob er in der Rosenstadt überhaupt ein Team aufbieten kann: „Wir haben Verletzungssorgen, kriegen wohl keine Spieler aus der Ersten oder der U19.“

FC Dornbreite II — GW Siebenbäumen (Sa. 16 Uhr). Dornbreite zieht es in die Top Ten. Gegen Siebenbäumen, seit fünf Spielen ungeschlagen, wird das schwierig. „Wir werden ihr Spiel zerstören müssen“, sagt Interimstrainer André Venzke, der noch bis kommende Woche das Training der FCD-Reserve leiten wird: „Bis dahin sollte ein neuer Coach gefunden sein . . .“

Büchen-Siebeneichener SV — TSV Travemünde (So. , 14 Uhr). Mit Selbstvertrauen reist der TSV nach Büchen, die auf einem Abstiegsplatz stehen. „Wenn wir konsequent bleiben, werden wir weiter punkten“, hofft Co-Trainer Sven Mielke. Stürholdt und Moritz (TSV) fehlen.

Eintr. Groß Grönau — TSV Pansdorf (So. 14.30 Uhr). Die Eintracht hat den Spitzenreiter vor der Brust. „Pansdorf steht wie erwartet oben. Sie sind lauf- und zweikampfstark“, weiß „Co“ Jan-Sebastian Berr. Hahn und Mitterhuber fehlen. Beim TSV ist die Pleite gegen Eutin vergessen. Coach Dennis Jaacks: „Die Konzentration gilt Grönau. Wir wollen die Spitze verteidigen.“

RW Moisling — Breitenfelder SV (So., 15 Uhr). Bei den sieglosen Rot-Weißen dreht sich das Personalkarussell. Co-Trainer Marco Stern trat zurück, auch Steen und Haass gehen. „Bei uns tut sich einiges“, sagt Trainer Norbert Laszig: „Mir wurde verdeutlicht, dass ich das Vertrauen habe. Das bestärkt mich.“ Die Suche nach einem neuen Assistenten dauerte nicht lange. Laszig: „Mein guter Freund Robert Balazs macht‘s. Wir wollen den Abstieg vermeiden. Ausreden gibt‘s keine mehr.“

TuS Lübeck 93 — VfL Tremsbüttel (So., 15 Uhr). Das Selbstvertrauen ist bei der TuS nach dem 5:1 in Tangstedt riesig. „Die Jungs sind heiß. Tremsbüttel kenne ich noch nicht, aber sie stehen gut da“, so Trainer Ali Chalha. Ob der angeschlagene Torjäger Marcel Stellbrinck spielen kann, entscheidet sich kurzfristig.

Sereetzer SV — Oldenburger SV (So. 15 Uhr). Die auswärts ungeschlagenen Oldenburger wollen auch beim SSV siegen. „Für uns gilt: Neues Spiel, neues Glück“, sagt Ronny Tetzlaff, Spielertrainer bei Sereetz. „Uns fehlt die Qualität, die Oldenburg fraglos hat.“ Da die Keeper Ciesler und Bendfeldt verletzt sind, muss Vincent Pape aus der Reserve (Kreisklasse A) ran.

SöGo/rmü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga: Groß Grönau mit Außenseiter-Chance gegen Spitzenreiter.

19.09.2013

Handball: Löwen empfangen Spitzenreiter Herzhorn. „Elbdiven“ erwarten Angstgegner Wattenbek.

19.09.2013

Stockelsdorfer Oberliga-Spitzenreiterinnen beim Verfolger auf dem Prüfstand.

19.09.2013
Anzeige