Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Pönitz mit vielen Fragezeichen gegen Moisling
Sportbuzzer Sport im Norden Pönitz mit vielen Fragezeichen gegen Moisling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 10.03.2016

Fußball-Verbandsliga Süd-Ost

SVG Pönitz — Rot-Weiß Moisling (Sa., 16 Uhr). Im Hinspiel konnte sich die SVG mit viel Glück und Willen mit 1:0 behaupten. Morgen wird RWM versuchen, diese Scharte auszuwetzen. Pönitz muss mit Denker, Berkele, Chera und Kirstein vier Spieler ersetzen. Hinter den Einsätzen von sechs weiteren Akteuren steht noch ein Fragezeichen. „Dass Moisling die personellen Veränderungen gut verkraftet hat, haben sie letzte Woche bewiesen. Wir erwarten einen starken Gegner, der schon in der Hinrunde eindrucksvoll aus der Vorbereitung gekommen ist“, sagte SVGTrainer Helge Thomsen. Bei den Pönitzern ist Eike Krüger ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Er musste ein halbes Jahr wegen eines Knorpelschadens im Sprunggelenk pausieren.

1. FC Phönix — NTSV Strand 08 (So., 15 Uhr). Die Lübecker, die sich nach der Winterpause mit sieben Punkten aus drei Spielen zurückgemeldet haben, müssen am Sonntag auf Torjäger Melchereck (Rot-Sperre) sowie die verletzten Gahrmann, Repky und Akar verzichten. Bei den Strandern fallen Prüßmann, Raabe und Piesker aus, Hinkelmann und Janke sind fraglich. Auf Grund der Winterneuzugänge beim Gegner sagt NTSV-Sprecher Sunny Singh: „Phönix hat sich verstärkt und auch wenn ihnen ein, zwei wichtige Spieler fehlen, werden sie ein anderes Gesicht zeigen als im Hinspiel.

So ein Ausrutscher wie vergangene Woche beim 0:2 gegen Bargfeld darf uns nicht noch einmal passieren.“

Breitenfelder SV — TSV Pansdorf (So., 15 Uhr). Nach den zuletzt guten Auftritten gegen Eintracht Groß Grönau und GW Siebenbäumen wollen die Ostholsteiner auch in Breitenfelde an die Leistungen anknüpfen und möglichst die drei Punkte mitnehmen. „Für den BSV geht es im Kampf um den Klassenerhalt um alles“, sagte Pansdorfs Trainer Dennis Jaacks. „Wir müssen sehr konzentriert sein und schnell zu unserem Spiel finden, um auch in dieser Partie am Ende erfolgreich zu sein. Die Personalsituation bleibt bei uns jedoch weiterhin sehr angespannt.“

Von fh/rmü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handballer morgen gegen Kronshagen Außenseiter — Pflichtaufgabe für Landesliga-Frauen in Ellerau.

10.03.2016

Fußball-Verbandsliga Süd-West SV Todesfelde II — SV Wahlstedt (heute, 20 Uhr). „Wir haben derzeit eine schlechte Heimbilanz und müssen diese dringend aufbessern.

10.03.2016

SH-Liga: Hartenholm kommt zum Waldeck — Oldenburger SV mit großen personellen Sorgen im Kellerduell bei Henstedt-Ulzburg.

10.03.2016
Anzeige