Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Premieren- und Favoritensieg beim 26. Q-Tri
Sportbuzzer Sport im Norden Premieren- und Favoritensieg beim 26. Q-Tri
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 22.08.2017

Der 26. Q-Triathlon in Bornhöved stand insbesondere im Zeichen des Nachwuchses. Denn neben dem Sprint- und Volkstriathlon über 500 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen wurden bei den jüngsten Athleten von acht bis 19 Jahren in fünf verschiedenen Altersklassen die Landesmeisterschaften ausgetragen.

Schon beim Schwimmen ganz vorn dabei: Sieger Simon Müller. Quelle: Foto: Hfr

Regenschauer und Wind erschwerten die Bedingungen – so kamen einige der 400 Teilnehmer auf der nassen Radstrecken zu Fall. Außer Schürfwunden gab es glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen, was in erster Linie auf die Aufmerksamkeit des Veranstalters zurückzuführen war: so wurden in gefährlichen Kurven vorsichtshalber Strohballen positioniert, die die Athleten bei Stürzen gut abfangen konnten.

Aus sportlicher Sicht gab es ein erfreuliches Ergebnis für den Lübecker Simon Müller, der sich den Gesamtsieg über die Sprintdistanz sichern konnte. „Mit meiner Leistung bin ich sehr zufrieden.

Besonders freut mich, dass ich mit der Spitzengruppe aus dem Wasser kommen konnte. Auf dem Rad wollte ich eigentlich etwas mehr Druck machen, aber da steckte wohl noch etwas die Müdigkeit vom Training in den Knochen. Es ist mein erster Gesamtsieg bei einem Triathlon, darüber bin ich besonders glücklich“, sagte der 21-Jährige vom Tri-Sport Lübeck, der in 59:25 Minuten als einziger Athlet unter einer Stunde blieb. Platz zwei ging an Sven Teupke (USC Kiel/1:00:26 Stunden), der damit gleichzeitig die Landesmeisterschaft der M18 gewann. Komplettiert wurde das Podium durch Frank Wichmann (Büdelsdorf/1:00:46).

Bei den Frauen ging der Sieg an die mehrfache Q-Tri-Siegerin Lisa Schröder-Ott vom USC Bornhöved. Allerdings wurde die favorisierte Mitteldistanz-Europameisterin (AK 35-39) noch einmal im Endspurt gefordert. Die erst 17-jährige Sandra Kiel vom TSV Bargteheide kam auf den abschließenden fünf Laufkilometern immer dichter an Schröder-Ott heran, unterlag im Zielsprint aber um drei Sekunden. Damit sicherte sich Kiel den Jugend-Landestitel in der TW16-Konkurrenz. Nach ihrem Sieg in 1:04:44 Std. räumte Schröder-Ott ein: „Auf dem Rad konnte ich schnell die Führung übernehmen und einen Vorsprung herausfahren. Ich hätte nicht gedacht, dass es am Ende noch so knapp werden würde. Zum Glück habe ich rechtzeitig gesehen, dass ich zum Sprint ansetzen muss.“ Rang drei ging an die ebenfalls 17-jährige Merle Schreber (Büdelsdorf/1:11:12). Alle Ergebnisse unter www.stgk.de

Zwölf Landesmedaillen für Nachwuchs aus LN-Region

(M16) vom TSV Bargteheide bei den Junioren Platz 3 in 1:18:50 Stunden. Jaspar Ortfeld (Tri-Sport Lübeck) wurde in 36:35 Minuten Vize-Landesmeister bei der Jugend B (14-15 Jahre) über 400 m Schwimmen, 11 km Radfahren und 2,5 km Laufen vor Bargteheides Lasse Fitschen (36:57). Bei den gleichaltrigen Mädchen reichte es für Malin Heese (VfL Oldesloe) in 38:53 Minuten nur zum „undankbaren“ vierten Rang, es siegte Julia Brücker vom gastgebenden TSV (37:09).

Bei den Zwölf- und 13-Jährigen wurde Lokalmatador Fabian Sandau (42:03) „Vize“ vor Luis Schöninger (Oldesloe/43:39), Smilla Liv Brüning (Delphin Bad Schwartau) gewann bei den Mädchen in 43:08 vor Lena Fitschen (Bargteheide/46:18).

Der Gastgeber freute sich auch über den Sieg von Andrea Sandau bei den B-Schülerinnen (10-11 J.) in 19:33 Minuten nach 200 m Schwimmen, 5 m Radfahren und 1 km Laufen. Lentja Ortfeld (Tri-Sport Lübeck) finishte auf Platz 4, während bei den Jungs Hennes Möhrke (Bornhöved) in 20:16 „Vize“ wurde. Die Schnellste bei den Jüngsten war mit Sarah Sandau ein weiteres Talent des TSV, das für 100 m Schwimmen, 2,5 km Rad und 400 m Laufen 10:51 Minuten benötigte. Die Lübeckerin Nathalie Krüger wurde Siebte (13:19), bei den Jungs kam Jonte Möhrke (Bornhöved/12:08) als Dritter ins Ziel. rln

rln

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim 18. Schwedenlauf in Wismar setzte sich das Team der Möllner SV unter rund 500 Mitbewerbern auf der 10-km- Distanz erneut gut in Szene.

22.08.2017

Ohne Trittauer beteiligung wurden beim zweiten O19-Ranglistenturnier in Bonn am Finaltag die vorderen Platzierungen ausgespielt.

22.08.2017

Die Foil-Wettkämpfe gehen beim Mercedes-Benz Kitesurf World Cup auf Fehmarn in ihre entscheidende Phase.

22.08.2017
Anzeige