Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Reinfeld nutzt Pölitzer Fehler
Sportbuzzer Sport im Norden Reinfeld nutzt Pölitzer Fehler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 14.11.2016

SV Preußen Reinfeld - SSV Pölitz 3:1 (2:1). Im Duell der „schwarzweißen Nachbarn“ behielt Favorit Preußen Reinfeld die drei Punkte am heimischen Bischofsteicher Weg. Während sämtliche sonstige Sonntagsspiele der Verbandsliga dem Wetter zum Opfer fielen, war das Reinfelder Grün gut bespielbar. „Wir wollten unbedingt spielen und das war auch vom Platz her sehr gut möglich“, betonte Preußen-Coach Ronny Tetzlaff, der seine Mannen in ungewohnter Dreierkette mit zwei Sechsern davor auflaufen ließ. „Wir wollten im Zentrum mehr Kompaktheit haben und Überzahlsituationen schaffen. Das hat sehr gut funktioniert“, freute sich „Tetze“.

Nachdem sein Top-Torjäger Kristof Rönnau mit seinem 28. Saisontreffer die Reinfelder Führung erzielt hatte (24.), brauchten die Gäste aus Pölitz nicht allzu lange, um sich von dem Rückschlag zu erholen und glichen sechs Minuten später aus: Marcel Noeske bediente Nico Ploog, der Reinfeld-Keeper Sebastian Simmich überwand (31.). Doch auch diesmal brauchte es nur weitere sechs Minuten, bis Reinfeld die passende Reaktion zeigte. Simon Kunert traf nach einem weiteren der vielen Fehler in der Pölitzer Defensive zur erneuten Führung und gleichzeitig zum Halbzeitstand (37.). In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel weitestgehend ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Heimelf, die einen erneuten Schnitzer in der SSV-Hintermannschaft nutzte und abermals durch Kunert auf 3:1 erhöhte (76.). „Es ärgert mich, dass wir quasi alle vier Tore selber gemacht haben. Mit solch katastrophalen Fehlern haben wir Reinfeld zum Toreschießen eingeladen“, übte Pölitz- Coach Jan Hack deutliche Kritik und fordert nun Charakter von seinem Team: „Selbstvertrauen können wir den Spielern nicht beibringen. Das müssen sie sich erarbeiten!“, betonte er – und stellte zudem klar: „Hätte Reinfeld diese entscheidenden Fehler im letzten Drittel gemacht, hätten wir auch drei Tore geschossen.“

Die Pölitzer treten nach der vierten Niederlage in Serie weiter auf der Stelle und haben als Tabellen-14. mindestens ein Spiel mehr als die Konkurrenz absolviert. Reinfeld konnte durch den Sieg auf Platz 6 klettern. „Wir waren heute wieder sehr effektiv und haben die Fehler des Gegners genutzt und verdient gewonnen“, bilanzierte ein zufriedener Tetzlaff. fho

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga Süd-West SG Bornhöved/Schmalensee – SSC Phönix Kisdorf 1:2 (0:0). Das war bitter: Die SG-Elf von Trainer Ralf Hartmann kassierte erst in der 88.

14.11.2016

Eutin 08 untermauert SH-Liga-Vormachtstellung mit hochverdientem 1:0 über PSV Union Neumünster.

14.11.2016

Ärgerliche Niederlage für die Regionalliga-Volleyballerinnen der Lübecker TS. In der Sporthalle der Holstentor-Gemeinschaftsschule verloren sie gegen den Kieler ...

14.11.2016
Anzeige