Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Revanche ist Pflicht im Verfolgerduell
Sportbuzzer Sport im Norden Revanche ist Pflicht im Verfolgerduell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 06.08.2015

Die Nord-Staffel der GFL2 ist so ausgeglichen bestückt wie selten zuvor: Nur vier Pluspunkte trennen den Spitzenreiter Paderborn Dolphins (14:6 Zähler) vom Tabellenfünften Cologne Crocodiles (10:8). Und dazwischen liegen die Potsdam Royals (12:8) sowie die Lübeck Cougars (11:7) als Mitverfolger auf den Rängen drei und vier. Insofern ist die Marschroute für die „Berglöwen“ morgen ab 16 Uhr klar: im fünften Auswärtsspiel den vierten Sieg landen, um die „Königlichen“ auf dem Bronzeplatz abzulösen und weiter im Titelrennen zu bleiben.

Doch Headcoach Willie J. Robinson junior warnt seine Cougars vor möglichem Übereifer gegen das Überraschungsteam der Saison und sagt auch mit Blick auf die jüngsten Zitterpartien auf dem „Buni“ gegen Bielefeld (14:17) und Elmshorn (42:34): „Potsdam hat ein gutes Team beisammen. Wir müssen unsere Fehler noch weiter minimieren, um dort zum Sieg zu kommen — und damit meine ich Offense, Defense und Special Teams.“

Im Hinspiel düpierte der freche Aufsteiger aus Brandenburg die Cougars und entführte mit einer blitzsauberen Leistung beim 39:13 die ersten Zähler aus Lübeck. In Kleinmachnow fordern die „Berglöwen“

nun Revanche auf Kunstrasen. Denn die Royals sind die einzige Zweitliga-Mannschaft, die ihre Spiele auf künstlichem Grün austragen. Doch zum einen trainieren die Cougars mittlerweile seit Jahrzehnten am heimischen Hansering auf „Turf“, zum anderen haben sie auch in Pflichtspielen bereits gute Erfahrungen damit gemacht.

Potsdam ist zwar ähnlich schwerfällig aus der langen WM-Sommerpause zurückgekommen wie die Cougars, ließ dem 7:14 gegen die Hildesheim Invaders aber ein überzeugendes 36:7 gegen die Bielefeld Bulldogs folgen, die ihrerseits die Cougars zuvor auf dem „Buni“ überrumpelt hatten . . .

Nachdem in den jüngsten zwei Spielen eher die Lübecker Laufverteidigung gefragt war, kommt es morgen in Potsdam wieder einmal zu einem Duell mit einem eher passorientierten Team. US-Quarterback Joey Frias hat bereits 24 Touchdown-Pässe auf dem Konto. Dankbarste Abnehmer sind der Brite David Saul (7 TDs) und US- Landsmann Ross Smith (10 TDs).

Zur Personallage bei den Cougars: Cornerback Myron De Vane steht zwar wieder zur Verfügung, aber dafür fehlen morgen der beruflich verhinderte Wide Receiver Thies Waldow sowie die beiden Defense Liner Marvin Brown und Dustin Iwuoha.

oel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ostholsteiner SH-Liga-Teams sind im doppelten Neumünster-Kick gefordert. Dabei will Eutin die Spitze verteidigen und Oldenburg die ersten Punkte holen.

06.08.2015

Todesfeldes Reserve eröffnet morgen die Saison.

06.08.2015

Dem Spielausschuss sei Dank: Mit dem brisanten Nachbarschaftsduell zwischen dem TSV Kücknitz und Verbandsliga-Absteiger TSV Travemünde wird heute um 19 Uhr die neue ...

06.08.2015
Anzeige