Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Rollentausch: Cougars als Außenseiter zum Aufsteiger
Sportbuzzer Sport im Norden Rollentausch: Cougars als Außenseiter zum Aufsteiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 27.06.2013
Von Andreas Oelker
Will nicht zum fünften Mal in Serie im Regen stehen: Headcoach Willie J. Robinson. Quelle: Foto: Maxwitat
Lübeck

Nichts für schwache Nerven waren die letzten vier Zweitliga-Auftritte der Lübeck Cougars, die allesamt verloren gingen. Erst gab‘s ein unnötiges 20:26 nach einer 8:6-Pausenführung gegen Osnabrück, dann ein heftiges 42:55 nach einem 14:0-Blitzstart in Troisdorf, dann ein unglückliches 20:23 nach fast aufgeholtem 6:23-Rückstand in Bonn, und zuletzt hieß es 14:28 nach einem 14:7-Vorsprung gegen die Hamburg Huskies.

Insofern weiß Headcoach Willie J. Robinson wovon er redet, wenn er mit Blick auf das morgige „Berglöwen“-Gastspiel beim makellosen Spitzenreiter Bielefeld (Kickoff 18 Uhr, Stadion Rußheide) betont:

„Wichtig ist, dass wir unser Selbstbewusstsein wieder bekommen. Denn auch gegen die Huskies haben wir es wieder einmal versäumt, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und den Gegner damit immer wieder stark gemacht.“ Und er musste nach der verkorksten zweiten Derby-Halbzeit gegen die „Schlittenhunde“ auch registrieren: „Hamburg hat den Sieg einfach mehr gewollt.“

Insofern hofft der US-Amerikaner darauf, dass seine Cougars morgen bei den extrem bissigen Bulldogs (sechs Spiele, sechs Siege) aus der Not eine Tugend machen und ihnen die nach dem Erstliga-Abstieg noch ungewohnte Rolle als krasser Außenseiter besser liegt als die des Favoriten.

Dass Bielefeld als Zweitliga- Aufsteiger nun auch gleich die GFL anvisiert, kommt nicht von ungefähr: Zehn „Imports“ aus den USA und dem europäischen Ausland verstärken die Crew von US-Headcoach Dale Heffron, mit der dieser am liebsten schon 2014 im German Bowl stehen möchte . . .

Zweimal trafen beide Teams bislang in der GFL2 aufeinander: 2004 konnten die Cougars sowohl das Hin- als auch das Rückspiel für sich entscheiden (26:7 in Bielefeld, 34:6 auf dem „Buni“). Bei der Neuauflage können die „Berglöwen“ morgen wohl wieder auf die Offense Liner Maximilian Johst und Mathieu Vogt bauen, während die Saison für ihren Teamkollegen Jan-Wilhelm Speer (Kreuzbandriss) vorzeitig beendet ist.

oel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langen — Bei den Norddeutschen Mehrkampf-Meisterschaften im niedersächsischen Langen bei Bremerhaven werden morgen ab 11 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr auch die schleswig-holsteinischen Landesmeister (Männer, Frauen, U23, U20 und U18) ermittelt.

Wolf-Rüdiger Boyens 27.06.2013

Morgen beginnt das 14. Reitturnier in Torgelow. André Plath und Philipp Makowei von der Insel Poel, die zusammen mit Thomas Kleis (Gadebusch) im März in Braunschweig Deutsche Hallen-Mannschaftsmeister wurden, haben in letzter Minute noch für das Turnier in der „Eisengießerstadt“ gemeldet.

27.06.2013

Bereits am ersten Tag wurden den Besuchern beim Sommerturnier in Eutin starke Ritte bis zur Klasse S* geboten. Zum Auftakt der fünftägigen Veranstaltung auf der Reitanlage an der B76 dominierten vor allem die Lokalmatadore.

Beke Zill 27.06.2013
Anzeige