Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Ruderer aus LN-Region schürfen Gold in Rendsburg
Sportbuzzer Sport im Norden Ruderer aus LN-Region schürfen Gold in Rendsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 15.01.2019
Voll auf Zug: Der für die Frankfurter RG Germania startende Rostocker Stephan Krüger (l.) triumphiert bei den Männern in 5:57,3 Minuten. Quelle: Wolfgang Berndt
Rendsburg/Lübeck

Premiere geglückt. Nach dem Umzug der Norddeutschen Ergometer-Meisterschaften (zugleich Landesmeisterschaften im Indoor-Rowing) von der Lübecker Untertrave an den Nord-Ostsee-Kanal und dem Debüt in der Nordmarkhalle zog Kim Koltermann für den Ruderverband Schleswig-Holstein ein positives Fazit: „Wenn die Rendsburger Rudersportler etwas organisieren, klappt das. Und die Halle hat sich für unser Event nicht nur wegen ihrer zentralen Lage als sehr gut geeignet erwiesen.“

Zufrieden waren auch die Trainer und Betreuer aus der LN-Region mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge. Im Wettstreit von 330 Aktiven aller Alters- und Leistungsklassen – vom imaginären 500-m-Rennen der Elfjährigen bis zum Showdown der Olympia- und Weltcup-erprobten Männer über 2000 m – „erruderten“ sie sich 15 Goldmedailen sowie zehn Silber- und neun Bronzeränge.

Bei den Männern siegte in Abwesenheit von Titelverteidiger Christian von Warburg (Lübecker Ruder-Gesellschaft) der für die Frankfurter RG Germania startende Rostocker Stephan Krüger in Tagesbestzeit von 5:57,3 Minuten vor Timo Piontek (Koblenz/6:02,9), Benjamin Reuter (Büdelsdorf/6:03,4) und Lars Hartig (Friedrichstädter RG/6:09,6).

Starke LRG-Frauen: Die siegreiche Neu-Lübeckerin Hanna Winter (M.) wird von ihren Vereinskolleginnen Katharina Stamer (l.) und Katharina Rogosch umrahmt.  Quelle: Björn Lötsch

Bei den Frauen war das Podium dank der Neu-Lübeckerin Hanna Winter (7:13,6), Katharina Stamer (7:26,9) und Katharina Rogosch (7:41,2) ebenso fest in Händen der LRG wie bei den 14-jährigen Leichtgewichten über 500 m durch Jan Ole Ohlsen, Leonard Gross und Marlon Steputat. Jan Ole gewann zudem über 1000 m und wurde genauso Doppelmeister wie Merle Gläser bei den 13-jährigen „leichten Mädchen“.

Lübecker Doppelsiegerin: Merle Gläser war bei den 13-jährigen Leichtgewichten über 500 und 1000 m nicht zu toppen. Quelle: Björn Lötsch

Bei den U19-Leichtgewichten waren Luuk Simmrow und Alexander Gross top, während Paul Saage bei den 14-Jährigen den LRG-Goldreigen vor seinem Trainingsgefährten Melf Mannhaupt komplettierte.

Für weitere Titelgewinne waren der Segeberger A-Junior Robin Hamann nach tollem Fight gegen den Hamburger Jannis Matzander in neuer starker 2000-m-Bestzeit von 6:16,0 Minuten, Martha Pritzkuleit (Lübecker Frauen-Ruder-Klub) bei den 14-jährigen Leichtgewichten sowie Lotta Fischer und Louis von Bergen (beide RG Geesthacht) im U19-Klassement über die 500-m-Distanz gut. Der Segeberger Ruderclub hatte mit der A-Juniorin Jana Peters (2. über 2000 m) und der B-Juniorin Amrei Breustedt (3. über 1500 m) zudem auch noch zwei erfolgreiche Leichtgewichte am Start.

Abgekämpfte A-Junioren: Robin Hamann (M.) gewann den U19-Nordtitel für den Segeberger RC nach einem bärenstarken Endspurt in 6:16,0 Minuten vor dem Hamburger Jannis Matzander (l.) und Nils Stutz (RV Kappeln). Quelle: SRC

Der Ratzeburger RC freute sich neben dem souveränen Sieg von U17-Leichtgewicht Johannes Langhans in 5:04,1 Minuten über 1500 Meter vor allem über die ersten Plätze von Daniel Neumiller, Ricarda Kondrat und Marie Brulß bei den zwölf- bis 14-jährigen Talenten. Als Ratzeburger Internatlerin holte Judith Guhse (Rendsburger RV/7:17,2) in ihrer „alten Heimat“ den U19-Titel vor Solveig Biehl (RK Flensburg/7:21,3) und Svea Pichner (Lübecker FRG/7:24,1).

Alle Resultate unter www.rish.de

Andreas Oelker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Badminton Kein Sieg gegen ersatzgeschwächten TV Refrath - TSV Trittau mit minimaler Ausbeute

Badminton-Bundesligist kommt gegen stark ersatzgeschwächten TV Refrath nicht über ein 3:4 hinaus. David Jones holt zwei Siege, Jonathan Persson droht länger auszufallen.

14.01.2019

Kleiner Lichtblick in der JBBL-Relegation: Lübecks junge Bundesliga-Korbjäger zeigen sich trotz weiterer Niederlage beim SC Rist Wedel verbessert.

14.01.2019

Das war eng: ATSV-Frauen feiern 21:20 gegen „Bredis“ und klettern nach fünftem Oberliga-Saisonsieg auf Tabellenplatz zehn.

14.01.2019