Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden SV Siek rechnet sich Chancen im Heimspiel gegen Herne aus
Sportbuzzer Sport im Norden SV Siek rechnet sich Chancen im Heimspiel gegen Herne aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 26.01.2017

Elf Saisonspiele, 12:10 Punkte und im Niemandsland der Liga: Das Heimspiel des Tischtennis- Drittligisten SV Siek am (ungewohnten) Sonntag um 14 Uhr gegen die Gäste vom TTC Ruhrstadt Herne wird zum Duell der punktgleichen Teams um Tabellenplatz 4. Was für die Gäste letztlich eine größere Enttäuschung ist als für die Sieker, die schon vor Saisonbeginn nicht erwartet hatten, wieder in der Spitze mitspielen zu können. Zu viele Klubs hatten mächtig aufgerüstet.

Darunter auch die Herner, die nach dem Abstieg im vergangenen Sommer Wiederaufstiegsambitionen hegten mit ihrem Team, in dem vier international spielenden Akteure stehen. Im Hinspiel holten die Sieker in Herne überraschend ein 5:5, wobei sie sogar 5:2 führten. Ein erneuter Sieker (Teil-)Erfolg würde wahrscheinlicher, wenn Hernes Japaner Koyo Kanamitsu (12:3-Hinrundenbilanz) – wie schon im Hinspiel und bei Hernes beiden Niederlagen zum Rückrundenauftakt gegen Celle (3:6) und Brackwede (2:6) – erneut fehlen sollte. Dann träfen Sieks Spielertrainer Wang Yansheng und der zuletzt stark aufspielende Kim Doyub auf den Iraner Mohammadreza Akhlaghpasand und den Serben Uros Gordic. An den Positionen 3 und 4 warten auf Daniel Cords und Patrick Kahzaeli mit dem Bulgaren Vladimir Petkov und dem Schweden Johan Hagberg zwei Spieler mit deutlich positiven Einzelbilanzen. Es verspricht also spannend zu werden im „Duell um Platz 4“.

Im Titelkampf sind am Wochenende hingegen erneut die Nachwuchsspieler des TSV Bargteheide unterwegs: Während Constantin Velling – der zuletzt bei den Herren-Landesmeisterschaften einen achtbaren 5.

Platz erspielt hatte – seinen DM-Startplatz in der Jugendklasse bereits sicher hat und deshalb nicht bei den Norddeutschen Meisterschaften aufschlägt, sind Luca Meder, Jonathan Dietrich und Leo Niklas Schultz – der zuletzt wegen einer Verletzung aus dem Schulsport passen musste – in Berlin dabei. Bei den A-Schülern schlägt Tjark Heinrich für den TTVSH auf. ing

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tischtennis-Nachwuchs bei Nordmeisterschaften.

26.01.2017

Tennis-Regionalliga Nord: Herren unter Zugzwang.

26.01.2017

Von E-Jugend bis Ü40 geht’s in der Hansehalle rund.

26.01.2017
Anzeige