Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden SV Siek verliert bei Hertha BSC und gewinnt Südkoreaner für neue Saison
Sportbuzzer Sport im Norden SV Siek verliert bei Hertha BSC und gewinnt Südkoreaner für neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 05.04.2016

Tischtennis-Drittligist SV Siek hat das direkte Duell um die Vizemeisterschaft bei Hertha BSC Berlin mit 2:6 verloren und ist nun auf fremde Hilfe angewiesen.

Vielleicht ging es zunächst zu gut weiter: Nach dem 6:4 tags zuvor beim TTC Düppel hatten die Sieker Doppel gegen die Berliner Hertha zum Auftakt ein 2:0 vorgelegt. Laurens Tromer und Wang Yansheng setzten sich gegen den Ex-Sieker Sebastian Borchardt und Arne Hölter ebenso in fünf Sätzen durch wie am Nebentisch Daniel Cords/Patrick Khazaeli gegen Andy Römhild und Deniz Aydin, der ebenfalls mehrere Jahre für Siek in der 2. Liga aufschlug.

Dann aber lief nicht mehr viel. „Dass Wang schon wieder gegen Aydin verliert, hätte ich nicht gedacht“, war Abteilungsleiter Stefan Zilz überrascht, wusste aber auch um die Magen-Darm-Probleme seiner beiden Spitzenleute. Denn auch Tromer musste sich geschlagen geben, und als auch noch Patrick Khazaeli gegen Arne Hölter zwar zweieinhalb Sätze großartig spielte, dann aber doch den faden und in fünf Sätzen verlor, schien jeglicher Widerstand gebrochen. Daniel Cords gegen Andy Römhild und anschließend auch Tromer gegen Aydin und Wang gegen Borchardt verloren jeweils 0:3.

„Nun setzen wir darauf, dass Köln die Saison ungeschlagen beenden will und auch die Hertha schlägt, und wir unser letztes Spiel in Seligenstadt gewinnen“, glaubt Zilz noch an die Vizemeisterschaft.

Gute Nachrichten hatte Zilz aber doch noch: Für die kommende Saison haben die Sieker jetzt die Lücke geschlossen, die der niederländische Meister Laurens Tromer (zu Zweitligist Ober-Erlenbach) gerissen hat. Der 19-jährige Südkoreaner Kim Doyub kommt vom Drittliga-Rivalen GW Bad Hamm, der sich im oberen Paarkreuz verstärken und so den Aufstieg in die 2. Liga realisieren will. Ein „moderner Abwehrspieler“, weiß Zilz und setzt darauf, dass seine langen Ballwechsel „super attraktiv für die Zuschauer“ sein werden. Zudem sei Kim „wieder so ein junger Spieler, bei dem wir hoffen, dass auch er sich bei uns weiterentwickelt.“ Das Beispiel Tromer habe schließlich eindrucksvoll gezeigt, was diesbezüglich in Siek möglich sei.

Von ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach 9:5 in Jever braucht der Tischtennis-Regionalligist noch maximal einen Punkt.

05.04.2016

Björn Feldt vom MC Grevesmühlen hat den dritten Lauf um die Enduro-Landesmeisterschaft in Vellahn gewonnen. Der Roduchelstorfer stand beim 5.

05.04.2016

SG Ludw./Grabow—SV Dassow 2:0 SV Dassow: Kanow- Pekrun (75. Bracker), Mülling, Schoop (77. Zysk), Thiel, Faasch , Schröter, Höpel, Komoss, Kahle (62.

05.04.2016
Anzeige