Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden SVE und VfB wollen mehr als nur den Klassenerhalt
Sportbuzzer Sport im Norden SVE und VfB wollen mehr als nur den Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 24.08.2016

Lübeck. Elf Wochen ist es her, dass die A-Jugend-Fußballer des SV Eichede mit einem 2:0 in Borgfeld im Endspurt noch auf Platz sechs der Regionalliga Nord kletterten und der VfB Lübeck sich mit einem 2:3 in Meppen als Tabellendritter aus der Saison 2015/16 verabschiedete. Für beide runderneuerten U19-Teams beginnt am kommenden Wochenende die Spielzeit 2016/17 mit einem Auswärtsspiel.

Beim SV Eichede steht nach einem einjährigen Intermezzo in der Saison 2011/12 nun erstmals das „schwierige zweite Jahr“ in der Regionalliga an, nachdem Michael Clausen (und nach dessen Freistellung Oliver Zapel) den Klassenerhalt mit dem Jahrgang 1997 (und 1998) geschafft hat. Nun ist Christian Jürss (30) gefordert, und Ewald Reil, Eichedes Koordinator der Jugend-Leistungsmannschaften, hat mehr im Blick als den Klassenerhalt, „der aber natürlich an erster Stelle steht“. Mit dem 27 umfassenden Kader strebt er „einen Platz unter den ersten Sechs“ an. Bis zuletzt standen die Steinburger in Verhandlungen mit einem zusätzlichen Mittelfeldspieler, „der aber nun doch abgesprungen ist“, so Reil. Ein Großteil des Kaders sind Spieler des jungen Jahrgangs 1999, die das Korsett für die Saison 2017/18 (in dieser Klasse) bilden sollen. Seit dem 18. Juli wurde phasenweise fünfmal pro Woche trainiert, zum Abschluss des Trainingslagers in Lingen (12. bis 14. August) gewann das Jürss-Team einen Test bei Nord-Ost-Regionalligist Mecklenburg-Schwerin mit 2:0. Zuletzt gab es ein 7:0 gegen SH-Ligist JFV Hanse Lübeck. Am Samstag (12 Uhr) beginnt die Saison nun beim SV Victoria Hamburg.

Beim VfB Lübeck geht Julian Meese (29) in seine zweite Saison als U19-Chefcoach und hat bei lediglich sechs verbliebenen Talenten aus dem letztjährigen Kader die reizvolle Aufgabe, unter anderem 14 externe Zugänge zu integrieren. Mit dem Last-Minute-Wechsel von Robin Kelting (kam aus der U17 des HSV) ist das Aufgebot der Grün- Weißen jetzt 26 Mann stark. Meese glaubt: „Mit diesem Team sollte es möglich sein, am Ende wieder unter die Top Fünf zu kommen. Vorrangiges Ziel bleibt aber, unsere Talente auf ihre späteren Einsätze in unserem Herrenbereich vorzubereiten.“ Als Titelfavoriten hat der 29-Jährige „vor allem Havelse, Niendorf und Norderstedt“ auf dem Zettel.

Zum Abschluss der fünfwöchigen Vorbereitung wurde SH-Ligist Eidertal Molfsee durch Tore von Jiyan Capli und Andy Akoteng-Bonsrah mit 2:0 (1:0) bezwungen. Dabei schoss Neu-Kapitän Lerom Shalom noch einen Strafstoß an die Latte. Da alle eingesetzten VfB-Jungs unversehrt blieben, kann Meese zum Saisonauftakt in Risum-Lindholm (Sa., 15 Uhr) zwar aus dem Vollen schöpfen, gibt jedoch zu bedenken:

„Natürlich wollen wir am besten mit einem Sieg starten. Aber wir rechnen mit einem Gastgeber, der noch von der großen Aufstiegs-Euphorie zehrt.“

oel/fd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

A-Jugend-Fußballer aus Eichede und Lübeck starten auswärts in die Regionalliga-Saison – Runderneuerte VfB-Talente visieren Top Fünf an.

24.08.2016

„Das war doch ein guter Start in die Saison.“ Nikolaj Persson war im Rückblick auf das nationale Badminton-Ranglistenturnier in Altwarmbüchen zufrieden.

24.08.2016

Kader VfB Lübeck Tor: Tom Bleck, Konstantin Hebes (Hamburger SV). Abwehr: Leon Kiwitt, Kenny Korup, Johannes Willebrand, Felix Stieglitz (JFV Hanse Lübeck), Martin Schauer (1.

24.08.2016
Anzeige