Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden SVW-Damen verspielen Führung
Sportbuzzer Sport im Norden SVW-Damen verspielen Führung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 14.02.2018

Da war mehr drin! Die Volleyballerinnen des SV Warnemünde verpassten im Punktspiel der Regionalliga Nord eine Überraschung ganz knapp. Gegen den favorisierten Tabellendritten VG WiWa Hamburg unterlagen die Gastgeberinnen (5. Platz) mit 2:3 (25:16, 26:24, 23:25, 23:25, 14:16), sicherten sich aber noch einen Punkt.

SVW-Spielerin Andrea Bock meinte: „Wir sind konzentriert ins Spiel gestartet. Leider konnten wir unsere sehr gute Mannschaftsleistung nicht bis zum Ende durchhalten.“

Die Warnemünderinnen gewannen die ersten beiden Sätze. Beim Spielstand von 19:12 im dritten Durchgang deutete alles auf einen Heimsieg hin. Doch die Hamburgerinnen kämpften sich zurück. Eine Aufschlagserie der Gäste brachte die SVW-Damen aus dem Konzept. Hinzu kamen viele Fehler. Hamburg verkürzte, glich zum 21:21 aus und entschied den Satz mit 25:23 für sich.

„Eigentlich waren die drei Punkte im dritten Satz schon im Sack. Leider aber nur eigentlich. Die Hamburgerinnen haben sich gut zurückgekämpft und waren den Tick cleverer als wir“, sagte Warnemündes Trainer Matthäus Kuna.

Im vierten Satz konnte sich zunächst keine Mannschaft vorentscheidend absetzen. Nachdem die Gäste aber auch den Abschnitt mit 25:23 gewonnen hatte, war die Partie wieder völlig offen. Im Tie-Break setzte sich der offene Schlagabtausch fort. Beim 14:13 hatten die Warnemünderinnen die Chance, die Partie für sich zu entscheiden. Die wurde aber per Aufschlagfehler vergeben. Die Gäste hatten die besseren Nerven und nutzten ihre erste Möglichkeit zum Sieg. „Dass wir am Ende den Matchball mit einem Angabefehler herschenken, passt zur Dramatik des Spiels“, kommentierte Kuna.

pm/msz

SV Warnemünde: Bock, Schnittger, Müller, Kurland, Kords, Müchler, Weidauer, Jahnke, Ostwald.

Regionalliga Nord

SV Warnemünde – WiWa Hamburg 2:3

SC Neubrandenburg – Lübecker TS 3:0

1.

Kieler TV

15

42:13

38

2.

GW Eimsbüttel

15

39:13

37

3.

VG WiWa Hamburg

15

37:17

33

4.

MSV Pampow

15

37:25

30

5.

SV Warnemünde

15

37:23

29

6.

SC Neubrandenburg

15

29:29

24

7.

Eimsbütteler TV II

15

29:30

20

8.

Wiker SV

14

22:30

17

9.

VC Norderstedt

14

20:34

12

10.

Lübecker TS

14

7:36

6

11.

VCO Schwerin II

17

2:51

0

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib in der Mecklenburg-Vorpommern-Liga haben die Handballer des Schwaaner SV geholt.

14.02.2018

Seinen Einstand als neuer A-Jugendcoach bei Handball-Drittligist HC Empor Rostock dürfte sich Andreas Köster anders vorgestellt haben. Der Nachfolger von Philipp Kaiser, dessen Vertrag zum 28.

14.02.2018

FUSSBALL Testspiele: PSV Rostock – Neumühler SV 6:1, SV Teterow – Hafen Rostock 6:1, Doberaner FC – Sievershäger SV 3:2, Hanse Neubrandenburg – FC Förderkader 1:6, ...

14.02.2018
Anzeige