Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Sachs segeln mit Traumserie zur WM in die Toskana

Kiel Sachs segeln mit Traumserie zur WM in die Toskana

Kieler Woche: Zarnekauer mit zehn Erfolgen in elf F18-Rennen. Dauersieger Hunger macht es spannend.

Voriger Artikel
Ergebnisse
Nächster Artikel
Hoffnungsträger Djourou: Wechsel zum HSV ist „der optimale Schritt“

Auf Erfolgskurs: Helge (li.) und Christian Sach segeln bei ihrem siebten Kieler-Woche-Start im F18 zum siebten Erfolg.

Quelle: Foto: segel-bilder.de/Kieler Woche

Kiel. Als sie im elften Rennen als Erste über die Ziellinie rauschten, standen Helge und Christian Sach schon längst als Gesamtsieger in der Formula 18-Klasse fest. In den acht Jahren, in denen der F18-Kat zur Kieler Woche gesegelt wird, ist es ihr siebter Erfolg. Einzigartig und fast makellos. Denn im vorletzten Rennen entwischten ihnen die insgesamt drittplatzierten Sven Lindstädt/Maren Odefey (Norderstedt/Lübeck) und verdarben den Zarnekauern so die Traumserie von elf Siegen in elf Rennen. „Wir sind auch so sehr zufrieden. Denn wir sind in diesem Jahr in Kiel zum ersten Mal F18 gesegelt“, sagte Helge Sach. Vorschoter Christian verriet derweil das Erfolgsgeheimnis: „Wir hatten das Boot auf Sturm getrimmt und hatten dann Glück, dass die ganze Zeit Wind war.“

In jedem Fall war es für beide eine gelungene WM-Generalprobe. Denn direkt von Kiel geht es für die „Sach-Brothers“ jetzt ins italienische Grossetto, nördlich von Rom. Auf dem Tyrrhenischen Meer steigen ab Freitag die F18-Worlds mit gut 170 Booten. „Wenn es super läuft, ist ein Platz in den Top zehn möglich“, hofft Helge Sach. Ein strammer Plan: Von der Toskana geht es zurück in den Norden zur Travemünder Woche, wo beide die F16-WM segeln wollen.

Auf der Kieler Förde legten die Sachs von den Siegern der 17 internationalen Bootsklassen (neun deutsche Erfolge) die beste Serie hin. Doch für den Rekord sorgte Ausnahmesegler Wolfgang Hunger. Der 505er Steuermann aus Strande siegte zum 21. Mal auf der Förde. Zusammen mit seinem Münchner Vorschoter Julien Kleiner sorgte Hunger am Finaltag für Spannung: Das Duo kenterte in den stürmischen Winden der vorletzten Wettfahrt, konnte das Rennen nicht beenden, raste aber im letzten Durchgang als Dritte über die Ziellinie. Der Schlussspurt reichte zum sechsten Erfolg in Serie. „Es war extrem ruppig da draußen“, sagte Hunger.

Eine Wachablösung gab es dagegen bei den Hobie16. Stefan Wiese-Dohse/Susanne Gehrmann (Sütel) verteidigten mit zwei Tageserfolgen am letzten Tag souverän ihre Führung gegenüber Kat-Seriensieger Detlef Mohr (Reinfeld) mit Vorschoterin Karen Wichardt (Hohwacht).

jek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.