Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Schmahl und MTV-Frauen holen Gold
Sportbuzzer Sport im Norden Schmahl und MTV-Frauen holen Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 28.05.2018
MTV-Frauen in Siegerlaune: Katharina Kemp (v.l.), Janina Lange und Jana Marketon. Quelle: Foto: Ahnfeldt
Lübeck

Während Heiligenhafens U18-Ass Nick Schmahl bei seinem Fünfkampf-Sieg mit 3699 Punkten die Weitsprung-Norm für die U18-EM (7,20) mit 7,34 m überbot und über 100 m in 11,22 Sekunden ein DM-Ticket löste, feierten die Frauen des MTV Lübeck einen Dreifachsieg: Janina Lange hatte am ersten Tag mit einem 1,76-m-Hochsprung den Siebenkampf angeführt. Am Sonntag verhalfen ihr 5,68 m im Weitsprung und 2:25,90 Min. über 800 m mit 5241 Punkten zum Titel. „Ich bin total glücklich“, freute sich der Schützling von Hochsprung-Landestrainer Sven Schröder. Überglücklich waren auch ihre MTV-Kolleginnen Katharina Kemp (5,69 m im Weitsprung) und Jana Marketon, die mit 4951 bzw. 4611 Zählen Silber und Bronze holten, ebenfalls die DM-Norm knackten und als starkes Trio im August in Wesel starten werden.

Ein spannendes U18-Duell lieferten sich Benita Kappert (SC Wentorf) und Winona Hammann (MTV Lübeck), die mit 4872 bzw. 4805 Punkten das DM-Ticket im Siebenkampf lösten. Kappert gelangen mit 14,18 Sek. über 100 m Hürden, 12,51 Sek. über 100 m und 5,82 m im Weitsprung drei Topresultate. Mit Pia-Marie Zingelmann (4128/3.) und Annike Seelig (3784/6.) gab es Gold für das SCW-Trio, das am ersten Tag schon als Team den Vierkampf gewonnen hatte, bei dem Hammann sich noch den Einzeltitel vor Kappert erkämpft hatte.

Ebenfalls Einzelgold holte Frederik Sirka (Ahrensburger TSV/ 3267 Pkt.) im U20-Fünfkampf. Bronze ging an Lasse Stender (PSV Eutin/3032), der mit 5403 Zählern „Zehnkampf-Vize“ wurde. Weiteres Edelmetall holten Carlotta Höft (LG Schönberg) im Vier- (2362/3.) und Siebenkampf (4007/2.) sowie der Eutiner U18-Zehnkämpfer Philipp Landgrebe (4575/3.).

MA

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport im Norden SV Schackendorf – TSV Pansdorf 1:0 (1:0) - Schackendorf beseitigt alle Zweifel am Klassenerhalt

Landesliga-Finale: Pansdorfs Trainer Eisenberg bleibt Sieg zum Abschied verwehrt, „Vize“ Hartenholm nur eine Halbzeit stark.

28.05.2018

Ideale äußere Bedingungen und spannende Rennen zeichneten die zweite Runde des ADAC MX Masters in Mölln aus. 6000 Zuschauer erlebten auf dem „Grambeker Heidering“ begeisternde Action und spannende Rennen. Der Bayer Max Nagl gewann die Masters-Wertung, der Eutiner Mike Stender verpasste die Top Ten nur knapp.

28.05.2018

Brisantes Saison-Nachspiel mit kollektivem Blick nach oben: Nachdem landesweit die letzten Abpfiffe in den zwei Landes- und vier Verbandsligen sowie in den acht ...

28.05.2018
Anzeige