Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Serien-Sieger bereit für Scorpions
Sportbuzzer Sport im Norden Serien-Sieger bereit für Scorpions
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 21.10.2013
Sven Gösch hat offenbar die richtigen Worte gefunden: Die Beach Boys wollen nach den jüngsten Erfolgen nun die Scorpions ärgern. Quelle: okpress
Nordhorn

Das Schlussdrittel in Nordhorn konnte Sven Gösch beim Stand von 4:1 kurzerhand als bessere Trainingseinheit nutzen. „Wir wollten im Hinblick aufs kommende Wochenende unser System weiter verfeinern und vor allem defensiv gut stehen“, meinte der Trainer des Eishockey-Oberligisten EHC Timmendorfer Strand 06 nach dem 4:2 (1:0, 3:1, 0:1)-Erfolg bei den Rittern in Nordhorn.

Vor 767 Zuschauern verlief das erste Drittel ausgeglichen. Während EHCT-Goalie Matthias Rieck nichts zuließ, sorgte auf der Gegenseite wieder die erneut bärenstarke dritte Reihe für das 1:0: André

Geratz traf nach Vorarbeit von Christopher Röhrl und Rino Schroeder (18.). Die Vorentscheidung fiel im zweiten Durchgang: Zwar glich erst Nordhorns Tscheche Michal Bezouska in Unterzahl zum 1:1 (22.) aus, doch dann legten Geratz (26.), Thorben Saggau (31.) und Schroeder (39.) ein 4:1 vor. Im abschließenden „Trainingsspielchen“ kassierten die Beach Boys nur noch ein regelwidriges Tor: Vor seinem zweiten Treffer (wieder in Timmendorfer Überzahl) hatte Bezouska sich den Puck per Stockschlag auf Tibor Uglars Hand stibitzt. Ritter-Coach Paul Synowiec war‘s egal: „Die Timmendorfer waren schneller, sie waren technisch besser. Das war ein verdienter Sieg“, lobte er fair.

Mit dem fünften Erfolg im fünften Spiel haben sich die Ostholsteiner an den spielfreien Rostockern vorbei auf den zweiten Tabellenplatz der Nord-Staffel verbessert und reichlich Selbstvertrauen für das Gipfeltreffen am Freitag beim Spitzenreiter Hannover Scorpions (19.30 Uhr) getankt. „Wenn wir defensiv gut stehen, sind wir auch bei den Scorpions nicht chancenlos“, traut Gösch seinen Jungs nach der erfolgreichen Systemumstellung einiges zu: „Allerdings haben wir eine junge Mannschaft, die auch mal Fehler macht. Und nicht immer hat man so ein Schussglück wie beim 8:1 gegen die Indians.“

Allerdings sind die Scorpions noch stärker einzuschätzen. Der Deutsche Meister von 2010 ist mit einem Etat in Höhe von 450 000 Euro Liga-Krösus und hat noch fünf DEL-Spieler aus dem Vorjahr unter Vertrag. 43:8 Tore bei fünf Siegen in fünf Spielen lautet die bisherige Bilanz des Teams von Trainer Lenny Soccio.

Personell gibt es bei den Beach Boys wieder leichte Entwarnung: Zwar sind Uglar (Hand) und Thorben Saggau (Knie) nicht beschwerdefrei, dafür sind am Wochenende David Rutkowski und Marco Meyer wieder an Bord. Kapitän Marcus Klupp will nach seinem Rippenbruch in dieser Woche wieder ins Training einsteigen. „Wir wollen natürlich bei den Scorpions für eine Überraschung sorgen, aber nicht um jeden Preis. Wenn es bei Kluppi nicht reichen sollte, geht es eben nicht“, sagt Gösch.

„Wenn wir defensiv gut stehen, sind wir auch bei den Scorpions nicht chancenlos.“
EHCT-Trainer Sven Gösch

sta

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga Süd-Ost: Pansdorfer mühen sich zum 1:0-Erfolg in Büchen.

21.10.2013

TuS Lübeck 93 — RW Moisling 0:0. Auch gegen die Rot-Weißen blieb die TuS-Offensive torlos, so dass die Marli-Kicker daheim zum dritten Mal in Folge 0:0 spielten.

21.10.2013

Fußball-Verbandsliga: Mölln gegen Eutin chancenlos, Groß Grönau gewinnt Derby gegen Breitenfelde.

21.10.2013
Anzeige