Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Siebenbäumen festigt dritten Tabellenplatz
Sportbuzzer Sport im Norden Siebenbäumen festigt dritten Tabellenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 21.10.2013
Die Möllner stemmten sich mit viel Einsatz gegen die Niederlage, waren aber beim 0:4 gegen Spitzenreiter Eutin chancenlos. Quelle: Staffen

GW Siebenbäumen — WSV Tangstedt 3:1 (1:1). „Ein Arbeitssieg, nicht mehr und nicht weniger“, beschrieb Marco Kalcher, Sportlicher Leiter der Grün-Weißen, die Partie. Ommeed Sindi (6.) traf zunächst nur den Pfosten, dann foulte GWS-Schlussmann „Sunny“ Singh elfmeterreif im Strafraum. Asadullah Khan Khan verwandelte sicher zur Gästeführung (16.). Die Hausherren blieben jedoch das agilere Team. Steffen Johann verhinderte gegen Patrick Bünger den Ausgleich, dann verzog Sindi. Doch auch Singh konnte sich noch auszeichnen und parierte gegen Felix Lehmann glänzend. David Iwuoha (40.) gelang nach Vorlage von Diego Gomez-Abal dann der verdiente Ausgleich. In Durchgang zwei schoss Nico Röhrich (64.) mit einem fulminanten Freistoß aus knapp 20 Metern die Führung, zuvor behielt Singh gegen Khan die Oberhand. Erst zwei Minuten vor dem Schlusspfiff war der Sieg eingepackt. Hauke Gerken verwandelte einen Handelfmeter zum 3:1.

Büchen-Siebeneichener SV — TSV Pansdorf 0:1 (0:0). Nach der zweiten Niederlage in Serie bleibt der BSSV weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Die Gastgeber zeigten sich jedoch stark verbessert nach dem lustlosen Auftritt in Oldesloe. Offensiv hakt es aber weiterhin bei der Voigt-Elf, nur über Standards war der BSSV gefährlich. Steven Gleu und Kay Wieckhorst konnten ihre Chancen jedoch nicht nutzen. Die Ostholsteiner enttäuschten auf ganzer Linie und präsentierten sich äußerst schwach, mit Glück und Geschick kamen die Gäste trotzdem zu einem unverdienten Dreier. Holger Mess wurde auf der linken Seite freigespielt und legte flach zurück auf Höhe des Sechzehners. Der frisch eingewechselte Felix Dankert (70.) traf den Ball gar nicht richtig, doch Andreas Behncke ließ den harmlosen Schuss unglücklich passieren. TSV-Trainer Dennis Jaacks kommentierte kurz und bündig: „Ein glanzloser, dreckiger Sieg.“

Eintracht Groß Grönau — Breitenfelder SV 3:0 (2:0). Der Gastgeber lieferte eine überzeugende Vorstellung ab und gewann auch in der Höhe verdient. Nur eine nennenswerte Torchance durch Agonis Krasniqi bekamen die Gäste zustande. „Ein verdienter Sieg, wir waren klar das bessere Team. Der Gegner hat uns schon ein wenig verwundert, völlig emotionslos hat er sich seinem Schicksal ergeben“, wunderte sich Grönaus Co-Trainer Jan-Sebastian Berr über die Darbietung der Gäste. Grönau zelebrierte schönen Angriffsfußball und wurde schon in der achten Minute belohnt. Moritz Mitterhuber spielte überlegt in den Rücken der Abwehr, Dennis Moldenhauer musste nur noch vollenden. Auch für den zweiten Treffer war Moldenhauer verantwortlich, aus 20 Metern schoss er einen Freistoß in den Winkel (36.). In einem fairen Spiel hatte Breitenfelde auch im zweiten Durchgang nichts zu bestellen, ohne Kampf und Gegenwehr kassierten sie den dritten Treffer. Per Dropkick beförderte Peter Kienle (72.) das Leder in die Maschen.

Möllner SV — Eutin 08 0:4 (0:3). Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter auf dem Waldsportplatz. Im ungleichen Aufsteiger-Duell David gegen Goliath hatte die MSV keine Chance.

Trotzdem war es für die Hausherren ein Schritt nach vorn. Nach der desolaten Vorstellung in Moisling zeigte die Glas-Elf ein total anderes Gesicht. Das Team kämpfte bis zum Umfallen und steckte nie auf. Leider führten teilweise haarsträubende Fehler zu den Gegentoren. Die Rosenstädter waren 90 Minuten Chef im Ring und zeigten sehenswerten Kombinationsfußball. Julian Brauer (23., 45.) und Lasse Bork (40.) sorgten schnell für klare Verhältnisse. Auch nach der Pause waren die Köpfe bei der MSV oben und man bot den Gästen weiterhin Paroli. Doch die Eutiner ließen nichts anbrennen, in einer unspektakulären zweiten Halbzeit erzielte Tim Brunner (83.) den Endstand.

rmü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Verbandsliga Süd-Ost: Pansdorfer mühen sich zum 1:0-Erfolg in Büchen.

21.10.2013

TuS Lübeck 93 — RW Moisling 0:0. Auch gegen die Rot-Weißen blieb die TuS-Offensive torlos, so dass die Marli-Kicker daheim zum dritten Mal in Folge 0:0 spielten.

21.10.2013

SH-Liga-Kicker des FCD verwandeln 0:2 bei Holstein II im Endspurt in ein 4:2.

21.10.2013
Anzeige