Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Sieglose Serie des FC Schönberg hält an
Sportbuzzer Sport im Norden Sieglose Serie des FC Schönberg hält an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 28.10.2013
Strausberg

Während Schlusslicht Malchower SV am Sonntag Union Fürstenwalde durch ein Tor von Alexander Fogel in der 90. Minute 1:0 besiegte und damit seinen ersten Saisonsieg feierte, bleibt der FC Schönberg nach zehn Spieltagen nun die einzige noch sieglose Vertretung in der NOFV-Oberliga Nord. Die Maurinekicker verloren das Aufsteigerduell beim FC Strausberg mit 0:2. Zum ersten Mal wieder auf dem Platz stand nach knapp achtwöchiger Verletzungspause Rainer Müller, der sich sein Comeback sicherlich anders vorgestellt hatte.

Im Gegensatz zur deprimierenden Heimniederlage vor einer Woche präsentierten sich die Gäste diesmal allerdings von einer anderen Seite, so dass Trainer Axel Giere zwar mit dem Ergebnis unzufrieden war, aber nicht mit dem Auftritt seiner Schützlinge. Er könne nicht verstehen, warum der FC Schönberg dort stehe, wo er steht, sagte der Strausberger Trainer. Diese Komplimente bringen die Schönberger allerdings keinen Schritt voran. „Leider konnten wir uns durch individuelle Fehler wieder nicht belohnen“, legte der Schönberger Coach vor den beiden anstehenden richtungsweisenden Partien gegen Luckenwalde und in Malchow den Finger auf die Wunde. Einer solcher Fehler führte in der 17. Minute zur Führung der Gastgeber. Nils Lindemann legt sich unbedrängt den Ball zu weit vor.

der Presschlag mit dem Gegenspieler landet bei Wunderlich, dessen Flanke bei Torjäger Rahmig, den die Schönberger Abwehr am langen Pfosten aus den Augen verloren hatte und der per Seitfallzieher zum 1:0 trifft. Die Gäste versuchten zu reagieren, doch ernsthafte Gefahr konnten sie im Strafraum der Strausberger nicht herauf beschwören. Zu allem Überfluss verletzte sich schon nach 26 Minuten Rene Gradert. Für ihn kam Sascha Woelki. Die Gastgeber blieben indes bei Kontern stets gefährlich. Kurz vor der Pause bot sich Stephan Carsten Ilausky zweimal die Chance zum 2:0, doch beide Male schoss er Torhüter Klassen an. Das gleiche Bild auch in der zweiten Halbzeit. Der Tabellenzweite wartete geduldig auf Fehler der Schönberger und war dem 2:0 mehrfach näher als der FC 95 dem Ausgleich. Den Gästen gelang es nämlich nicht, den nötigen Druck vor dem gegnerischen Tor aufzubauen. Zwei Minuten vor dem Ende machte Bolte, wenn auch aus stark abseitsverdächtiger Position mit dem 2:0 dann endgültig alles klar.„Das war ein gutes Auswärtsspiel. Wir waren allerdings nach vorne nicht zwingend genug“, kommentierte Sven Wittfot, der sportliche Leiter, die vierte Niederlage in Folge.

Nächsten Sonntag gehts daheim gegen den FSV Luckenwalde.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landesklasse Damen

Teutonia Rastow—SV Dassow 3:0 Rastow—BW Grevesmühlen 3:1 BW Grevesmühlen—SV Dassow 0:3 Rehnaer SV—Neustadt-Glewe II 3:0 Rehnaer SV   —Pädagogik Wismar ...

28.10.2013

Eintracht Segeberg zieht sein Team wegen schlechter Trainingsmoral aus der Kreisliga zurück. Einst kickte der Klub in der Landesliga. Ex-Trainer Horst Gaethje erinnert sich.

28.10.2013

Die Fußballfrauen der SG Ratekau/Strand 08 haben in Klausdorf Moral bewiesen und den Rücktritt von Coach Stephan Mews gut weggesteckt. Nachfolger Andreas Passow erleichtert.

28.10.2013
Anzeige