Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden St. Pauli schließt 2011/12 mit schwarzen Zahlen ab
Sportbuzzer Sport im Norden St. Pauli schließt 2011/12 mit schwarzen Zahlen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 22.11.2012
Wirtschaftlich wurde der Abstieg gut verkraftet. Quelle: Malte Christians/Archiv
Anzeige
Hamburg

Der FC St. Pauli hat das Geschäftsjahr 2011/12 mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga vor einem Jahr erwirtschaftete der Kiez-Club einen Umsatz in dem am 30. Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr von 24,25 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss beträgt 0,27 Millionen Euro. Besonders ärgerlich zu Buche schlagen die rund 480 000 Euro Strafen an den Deutschen Fußball-Bund. Für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 peilte der Club eine schwarze Null an.

„Es war nach dem Abstieg natürlich klar, dass wir das Rekordergebnis aus dem Bundesliga-Jahr nicht erneut erreichen würden, da sich allein die TV-Einnahmen im Vergleich zur 1. Liga fast halbiert hatten. Im Vergleich zur Zweitligasaison 2009/10 haben wir uns aber in allen relevanten Ertragspositionen absolut positiv entwickelt und weiter verbessert“, sagte Vizepräsident Tjark Woydt am Dienstag bei der Bilanz-Pressekonferenz seines Vereins. Die noch nicht abgeschlossenen Bauprojekte Stadion und Leistungszentrum bezifferte er auf 54,5 Millionen Euro.

„Der Verein hat den Abstieg aus der Bundesliga wirtschaftlich gut verkraftet, was für seine stabile und nachhaltige Position spricht. Mittlerweile trägt die Vereinsgruppe eine Steuerlast von zwei Millionen Euro, was ja auch ein durchaus positives Zeichen für die Bedeutung und Wirtschaftskraft des Clubs ist. Dennoch bestehen nicht zuletzt aufgrund der Infrastrukturprojekte besondere Herausforderungen, denen man mit entsprechender Umsicht begegnen muss“, sagte Geschäftsführer Michael Meeske.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hertha BSC hat wieder den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Dank des eingewechselten Ben Sahar siegten die Berliner im Montagsspiel gegen den FC St.

20.11.2012

Handball-Profi Arnór Atlason wird der SG Flensburg-Handewitt nach einem Riss der Achillessehne auf unbestimmte Zeit fehlen.

20.11.2012

Die Bundesliga-Auswahl der Turnerschaft Großburgwedel hat bei den Hamburg Gymnastics in der Wandsbeker Sporthalle die Team-Trophy gewonnen.

19.11.2012
Anzeige