Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Starke „erste Halbzeit“ am Sundweg
Sportbuzzer Sport im Norden Starke „erste Halbzeit“ am Sundweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 29.06.2016

Ihren Heimvorteil nutzten die Leichtathleten des TSV Heiligenhafen auf dem Sportplatz am Sundweg beim ersten Teil der Kreismeisterschaften aus. Vor allem in den jüngeren Altersklassen dominierten die Gastgeber und holten 19 Titel. Der TSV Grömitz (14), der Polizei-SV Eutin (9) und der TSV Neustadt (8) konnten da nicht ganz mithalten. Alle zusammen hatten einen Pakt mit dem Wettergott abgeschlossen: Während der gesamten Veranstaltung am Samstag fiel kein Tropfen Regen.

Grömitzer Überfliegerin im W12- Klassement: Finja Plath katapultiert sich mit 4,78 m auf Platz zwei der Landesbestenliste. Quelle: Ahnfeldt

Zu den besten Leistungen gehörten die 23,25 Sekunden von Christian Anderson (PSV Eutin) im U20-Sprint über 200 m, mit denen er sich auf den vierten Platz der aktuellen Landesbestenliste katapultierte, genau wie Vereinskamerad Thore Steenken (U18), der sich auf 15,31 Sekunden über 110 m Hürden verbesserte.

Zu einer wahren Titelsammlerin wurde Wiebke Frank (TSV Heiligenhafen), die gleich drei Einzeldisziplinen für sich entschied und zudem noch in der siegreichen Staffel der Startgemeinschaft Ostsee stand. Die erfolgreichen U16-Athleten des PSV Eutin hatten sich eine Wettkampfpause verordnet.

In den U14-Konkurrenzen sorgten Kjell Jokschat (PSV) über 60 m Hürden in 11,39 Sekunden und Weitspringer Thore Böhme (TSV Neustadt/beide M12) mit 4,58 m für starke Resultate. Besonders schnell auf der Laufbahn waren die U10-Kinder. Aaron Gabriel (TSV Heiligenhafen/M9) sprintete die 50 m in 8,32 Sekunden, während sich die beiden M8-Knirpse Ben Witzke (TSV Ratekau/8,70) und Elias Jungbauer (PSV/8,72) ein extrem spannendes 50-m-Duell mit starken Zeiten lieferten.

In den weiblichen Nachwuchsklassen lief Bente Kropp (TSV Grömitz/W14) Bestzeit über 80 m Hürden (13,79) und holte sich auch den Titel im 800 m Lauf in 2:46,61 Minuten. Erneut in Bestform präsentierte sich Finja Plath (TSV Grömitz) im W12-Wettkampf: Sie verbesserte sich über 60 m Hürden auf 10,93 Sek. und im Weitsprung auf 4,78 m, womit sie jetzt landesweit Zweite ist. Sehr talentiert ist auch ihre TSV-Gefährtin Vivienne Venz, die in der W8 die 50 m in 8,46 Sek. absolvierte und über 800 m in 3:22,98 Min. „Stehvermögen“ bewies.

In allen Jahrgangsklassen gab es auch Disziplinen, in denen noch keine Titel vergeben wurden. Das geschieht erst am 16. Juli beim zweiten Teil der Titelkür in Bad Malente. Ausgezeichnete Leistungen gab es durch Luca Erfmann (TSV Heiligenhafen/M11), der sich im Hochsprung auf 1,36 m steigerte, während Tom Mittag (TSV Grömitz/M11) den Schlagball 48,50 m weit warf. Bei den Mädchen sorgten die W12-Talente Nane Maaß (TSV Neustadt) über 75 m in 10,43 Sek. und Finja Plath im Ballwurf mit 44,50 m für weitere Spitzenergebnisse.

• Alle Resultate: www.klv-oh.de

ma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 5. Intersport-Profimarkt-Sommercup am Brüder- Grimm-Ring nimmt Fahrt auf: Am zweiten Turnier-Spieltag bügelte der Verbandsliga-Gastgeber RW Moisling seine „3:3-Niederlage“ ...

29.06.2016

Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathletik-Senioren in Schöningen sprangen für die Starter des SC Rönnau 74 drei Goldmedaillen heraus.

29.06.2016

Fußball-SH-Liga, A-Junioren Oldenburger SV – TSV Kronshagen 2:5 (1:3). Zum Saisonausklang gab’s die 15. Schlappe, auch wenn der OSV durch Yannik Schümann (12.) in Führung gegangen war.

29.06.2016
Anzeige