Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Statistik
Sportbuzzer Sport im Norden Statistik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 15.01.2018

Ergebnisse:

Gruppe A: SG Dynamo Schwerin – PSV Wismar II 2:0, FC Anker Wismar – VfB Lübeck U23 2:3, SG Dynamo Schwerin – FC Anker Wismar 2:1, VfB Lübeck U23 – PSV Wismar II 4:0, PSV Wismar II – FC Anker Wismar 0:5, VfB Lübeck U23 – SG Dynamo Schwerin 3:0.

1. VfB Lübeck U23     10:2   92. SG Dynamo Schwerin   4:4   6

3. FC Anker Wismar     8:5   3

4. PSV Wismar II     0:11   0

Gruppe B: Seenland Warin – FC Schönberg 3:0, PSV Wismar I – Mecklenburg Schwerin 4:2, Seenland Warin – PSV Wismar I 0:1, Mecklenburg Schwerin – Schönberg 3:1, Schönberg – PSV Wismar I 2:6, Mecklenburg Schwerin – Seenland Warin 0:0.

1. PSV Wismar I       11:4 9

2. FC Seenland Warin     3:1   4

3. FC Meckl. Schwerin   5:5   4

4. FC Schönberg       3:12   0

Um Platz 7:

PSV Wismar II – FC Schönberg 0:4.

Um Platz 5: FC Anker Wismar –

FC Mecklenburg Schwerin 1:3.

1. Halbfinale: SG Dynamo Schwerin – PSV Wismar I 1:0.

2. Halbfinale: VfB Lübeck U23 –

FC Seenland Warin 3:1.

Um Platz 3: PSV Wismar I -

FC Seenland Warin   7:6 n.N.

Finale: VfB Lübeck U23 -

SG Dynamo Schwerin   3:0.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals in dieser Saison ist Badminton-Bundesligist TSV Trittau in einem Punktspiel komplett leer ausgegangen, unterlag mit 2:5 beim 1. BC Beuel. Der war zwar – anders als bei Trittaus 6:1-Sieg im Hinspiel – beinahe in Bestbesetzung angetreten. Dennoch war für Trittau mehr drin.

15.01.2018

Neuburger SV sahnt zwei Einzelauszeichnungen ab: Erpen-Köhn auffälligster Spieler und Hölgermann bester Torwart.

15.01.2018

Der EHC Timmendorf kommt nicht aus dem Keller der Eishockey Oberliga Nord. Im Ostsee- Derby unterlagen die Beach Boys bei den Rostock Piranhas mit 1:2 nach Verlängerung, haben damit als Vorletzter der Play-Down- Runde weiter neun Punkte Rückstand auf den Tabellenfünften Preussen Berlin.

15.01.2018
Anzeige