Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden TSV-Mädchen gehen im Derby mit dem VfL unter
Sportbuzzer Sport im Norden TSV-Mädchen gehen im Derby mit dem VfL unter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 14.11.2013
Anzeige
Bad Schwartau

Es war ein mit Spannung erwartetes Oberliga- Derby, das in der Bad Schwartauer Jahn-Halle angepfiffen wurde: Die weibliche Jugend A des heimischen VfL traf auf die Handballerinnen des TSV Ratekau. Beide Teams spielen auch in der parallelgeschalteten Jugend-Bundesliga mit. Knapp 300 Besucher hatten sich folglich eingefunden — und erlebten einen überdeutlichen 25:13 (12:7)-Sieg der Gastgeberinnen.

Bis zum 9:7 (23.) war die Begegnung ausgeglichen, und TSV-Trainer Heiko Grell sagte: „Wir hatten mehrere gute Einwurfmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Damit haben wir eine mögliche Führung vergeben.“ Nach der Pause legte Schwartau dann gleich wieder richtig los und erhöhte auf 14:7 — die Vorentscheidung, zumal das Angriffsspiel der Ratekauerinnen immer schwächer wurde. Grell bemängelte: „Schwartau hatte nun leichtes Spiel, aus einem knackigen Derby wurde eine Partie ohne Leidenschaft.“ Die Ratekauer Tore erzielten Anna Lena Grell (8/2), Sarah König, Stina Stobbe (je 2) und Emilie Jahnke (1).

In der Schleswig-Holstein-Liga landete die männliche Jugend B der HSG Oldenburg/Grömitz einen 36:33 (17:16)-Heimsieg gegen den TSV Hürup. Allerdings waren die ersten 20 Minuten fest in Gästehand.

Erst nach 23 Minuten schaffte die HSG ihre erste Führung (16:15). Nach einem Blitzstart in die zweite Hälfte zum 23:18 (36.) und 29:25 (44.) ließ Oldenburg/Grömitz wieder nach, so dass Hürup auf 31:32 (47.) verkürzen konnte. Am Ende setzte sich jedoch die HSG durch. Mathiensen (14), Kops (8), Mißling (7), Wieboldt, Bähnke, Hofmann (je 2) und Zimmer (1) warfen dabei die Tore.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige