Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden TT-Quintett misst sich mit der Elite
Sportbuzzer Sport im Norden TT-Quintett misst sich mit der Elite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 19.04.2017
Die 17-jährige Bundeskaderathletin Sejla Fazlic geht bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Kirn auf Medaillenjagd. Quelle: Foto: Zumm

Ein U18-Quintett um die Bundeskaderathletin Sejla Fazlic vom TSV Schwarzenbek vertritt den Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein am Wochenende bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Kirn. Gemeinsam mit Friedrichsgabes Miriam Ludwig, Nick Rother (Fockbek) und den Bargteheidern Constantin Velling und Leo Niklas Schultz misst sich die 17-jährige Europastädterin mit der nationalen Nachwuchs-Elite.

Sowohl für Sejla, die bereits in der 2. Damen-Bundesliga auf Punktejagd geht, als auch für die beiden Regionalliga-Herren Constantin und Leo wird es der letzte große Einzel-Start bei den Mädchen und Jungen sein. Alle gehören dem 1999er-Jahrgang an und verlassen den Jugendbereich im Sommer. In der zurückliegenden Dekade hatte das Trio in Schleswig-Holstein sowie auf norddeutscher Ebene vom U11- bis zum U18-Bereich fast alles abgeräumt, was es zu gewinnen gab, und wiederholt auch mit guten Resultaten im Bund auf sich aufmerksam gemacht. Sejla war darüber hinaus von mehrmals für die Schülerinnen- und Mädchen-Nationalmannschaft bei internationalen Turnieren nominiert worden.

„Es ist unser Ziel, am zweiten Wettkampftag noch mit mehreren Athleten in den Einzel- und Doppel-Wettbewerben vertreten zu sein. Sejla, Consti und Leo haben mittlerweile viel Erfahrung. Ihnen ist zuzutrauen, in den Endrunden auf ihrem Top-Level zu agieren“, sagt Landestrainer Mirsad Fazlic, der seine Schützlinge beim Kaderlehrgangs in Bad Malente auf das Saison-Highlight in Rheinland-Pfalz vorbereitet hat. Um am Sonntag noch aktiv in das Geschehen eingreifen zu können, muss man am Samstag im Einzel sowohl die Vorgruppe als auch die erste Hauptrunde überstehen oder im Doppel drei Runden gewinnen.

Schwarzenbeks zweite Damen-Mannschaft trifft unterdessen am Samstag um 14 Uhr) in der Sporthalle Nord-Ost auf den SC Nortorf. Das Team um seine Top-Athletin Ann-Kathrin Gericke steht bereits als Verbandsoberliga-Meister fest, möchte sich beim letzten Pflichtspiel der Saison vor heimischer Kulisse aber noch einmal in einer guten Form präsentieren.

Tags darauf findet in Escheburg (Schulsporthalle) die Kreisrangliste der Damen und Herren statt (14.30 Uhr).

zumm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-SH-Liga A-Junioren: Oldenburger SV – FC Angeln 0:3. Offiziell vefolgten am Schauenburger Platz 22 Unverzagte den Osterkick der OSV-Jungs gegen die Angeliter.

19.04.2017

Maik Lietzau war enttäuscht: „Hier war mehr drin, wir waren dran“, meinte der Trainer der SH-Liga-Fußballerinnen des TSV Ratekau, die sich im Halbfinale des Landespokals ...

19.04.2017

Fußball-Landespokal, Halbfinale A-Junioren: JFV Eutin/Malente – VfB Lübeck 9:10 n.E.

19.04.2017
Anzeige