Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Testen für den großen Auftritt
Sportbuzzer Sport im Norden Testen für den großen Auftritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 30.10.2013
Haltung bewahren: Philippa-Antonia Jensen (Granderheide) bereitet sich im Krummesser Viereck auf Verden vor. Quelle: Goedecke

Den Nachwuchsreitern aus der LN-Region stehen spannende Wochen in der Hallensaison bevor: Im Springen und in der Dressur wollen sie sich auf Bundesebene beweisen. Im Viereck steht vom 15. bis 17. November in Verden das Bundesnachwuchs- Championat an. Zugleich wird in Niedersachsen für das Nachwuchschampionat im Springparcours im Rahmen der Löwen Classics in Braunschweig (5. bis 9. März 2014) gesichtet. Um sich darauf vorzubereiten, bilden die Jugendturniere des RSV Krummesse an den kommenden beiden Wochenenden den perfekten Rahmen.

Zur Galerie
„Die Reiter bekommen noch einmal Prüfungspraxis.“ Landestrainer Detlef Peper

„Wir engagieren uns gern in der Jugendarbeit und bieten dem Nachwuchs gute Verhältnisse“, sagt Daniel Morgenroth, Besitzer des gastgebenden Gestüts Waterfohre. Zunächst zeigen 122 Dressurtalente am Sonnabend und Sonntag ihr Können. Am ersten Tag eröffnen ab 9 Uhr die Ponyreiter mit einer Prüfung der Klasse A das Turniergeschehen. Um 12 Uhr geht‘s auf L-Niveau weiter.

Mitfavoritin ist Eve Deilmann-Walsh (RV Timmendorferstrand) mit Na Also. Neben Tabea Csaplar (RV Obere Arlau/Behrendorf) ist die Schwartauerin die einzige Teilnehmerin aus Schleswig-Holstein, die mit weiteren 19 Paaren aus ganz Deutschland zum Finale nach Verden reist. In Krummesse probt sie unter den Augen von Landestrainer Detlef Peper für den Showdown auf Bundesebene. „Die Reiter bekommen noch einmal Prüfungspraxis. Und man entdeckt neue Gesichter“, erklärt Peper die Bedeutsamkeit des Turniers.

Philippa-Antonia Jensen (PS Granderheide) und Jana Sabel (Lübecker RV) sind inzwischen auf Großpferden unterwegs und reisen ebenfalls mit nach Niedersachsen. Neben den Ponyreitern darf Peper weitere fünf Junioren-Paare für Verden nominieren, die dort außer Konkurrenz starten und „überregional Erfahrung sammeln sollen“, sagt der 62-Jährige. Zuvor präsentieren sie sich in Krummesse am Sonntag (15 Uhr) auf M*-Niveau.

Vom 8. bis 10. November sind dort die jungen Springreiter dran. Die Konkurrenzen bis zur Klasse S* sind ebenfalls ein Härtetest für Verden. Dabei sind im M*-Stilspringen die nominierten Insa Strothmann (RSV Lübeck-Wulfsdorf), Catharina und Frederike Staack (Granderheide), Justus Nolte (Lübecker RV), Sven Gero Hünicke und Larissa Bever (beide Fehmarnscher RRV), für die in zwei Wochen dann eine Sichtung ansteht. Deutschlands beste 25 Talente dürfen im Frühjahr beim Finale in Braunschweig satteln.

Peper sieht dem Auftritt seiner Youngster optimistisch entgegen: „Unsere Reiter haben sich weiterentwickelt. Deshalb denke ich, dass wir besser sind, als wir es im letzten März mit Platz fünf von Teike Carstensen aus Sollwitt waren.“

• Turnier-Infos:

www.m-on-tour.de

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Saisonausklang gingen Schleswig-Holsteins U16-Footballer leer aus. Beim Drei-Länder-Turnier auf dem Vorwerker Confima-Field wurde das „Team Thunder“ unter der Obhut von ...

30.10.2013

Das dürfte ein spannnender Sonntag werden. Bei den Landesmeisterschaften der U15-Judoka in Bad Schwartau gehen in drei Tagen gleich sechs Nachwuchskämpfer des To-Judo-Kan ...

30.10.2013

SH-Liga, weibl. A-Jugend: HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve — Berliner SC 41:18 (15:6). Nachdem die angeschlagene BSC-Feldspielerin Isabella Sabeike (1) die verletzte ...

30.10.2013
Anzeige