Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Testspiele: SV Pastow macht Erfolg spät klar
Sportbuzzer Sport im Norden Testspiele: SV Pastow macht Erfolg spät klar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 07.02.2018
Pastows Neuzugang Robert Römer (vorn) setzte den Schlusspunkt beim 4:1 im Testspiel gegen den FSV Kritzmow. Quelle: Foto: Johannes Weber
Broderstorf

Durch drei späte Treffer hat der SV Pastow das Fußball-Testspiel gegen den FSV Kritzmow aus der Landesklasse I für sich entschieden. Der Verbandsligist bezwang den Außenseiter auf dem heimischen Kunstrasenplatz in Broderstorf mit 4:1 (1:1). Für den Vorstadt-Klub war es der zweite Sieg im vierten Vorbereitungsspiel.

Trotz des Erfolges war Pastow- Trainer Heiner Bittorf unzufrieden mit dem Auftritt seines Teams. „Wir hatten zwar die Spielkontrolle, haben uns aber in der Offensive zu verspielt präsentiert. Keiner hat mal versucht, das Tempo zu erhöhen“, resümierte der 28-Jährige, der sich mit den Rand-Rostockern aktuell in der fünften von sieben Vorbereitungswochen befindet.

Tom Bockholt hatte Pastow gegen Kritzmow in der 21. Minute in Führung gebracht. Noch vor der Pause glichen die Gäste durch Sally Steven Tintjer (35.) aus. Erst in der Schlussphase der zweiten Hälfte münzte der Favorit seine Dominanz in mehr Tore um. Markus Kunze (83.), Johannes Grahl (88.) und Neuzugang Robert Römer (89.) trafen zum 4:1-Endstand.

„Beim Aufwärmen habe ich gespürt, dass einige Spieler nicht so sehr fokussiert waren. Bei unserem nächsten Test am kommenden Sonnabend (14 Uhr/d. Red.) in Kühlungsborn müssen wir unbedingt konzentriert auftreten“, betonte Bittorf.

Ligakontrahent Rostocker FC feierte ein spektakuläres Comeback im Testspiel beim Landesligisten FC Schönberg. Bis zur 74. Minute lag der Traditionsklub noch mit 1:4 zurück. Durch einen Doppelpack von Kapitän Christian Rosenkranz sowie die Treffer von Maximilian Rausch und Felix Patzenhauer gewannen die Rostocker noch mit 5:4. Die vier Gegentreffer gegen seinen Ex-Klub dürften RFC-Trainer Axel Rietentiet nicht gefallen haben.

Bereits am kommenden Sonnabend (14 Uhr) steigt für die Rostocker das erste Pflichtspiel in diesem Jahr. Das Verbandsliga-Team erwartet am Damerower Weg im Landespokal-Viertelfinale den abstiegsgefährdeten Oberligisten FC Mecklenburg Schwerin.

Verbandsligist Güstrower SC hat sich unterdessen am Dienstagabend 1:1 (1:1) vom Oberliga-Team FC Mecklenburg Schwerin getrennt. Für den GSC war es in der Vorbereitung bereits das zweite ungeschlagene Testspiel gegen eine höherklassige Mannschaft. Vor rund eineinhalb Wochen trotzten die Barlachstädter dem Regionalligisten TSG Neustrelitz ein 2:2 ab.

Johannes Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das deutsche Meisterschaftsgold aus dem Training heraus einkassiert, steht für Igor Wandtke jetzt die erste internationale Bewährungsprobe an. Lübecks Vorzeige-Judoka gehört zum 17-köpfigen deutschen Aufgebot, das beim Grand Slam in Paris auf die Matte geht.

07.02.2018

Travemündes Handball- Frauen haben ihr Testspiel gegen die deutsche Polizei-Auswahl 23:31 (13:15) verloren. Die Raubmöwen boten gegen die mit Spielerinnen aus der 1. und 2. Bundesliga erstklassig besetzte Mannschaft dabei mehr als 30 Minuten eine Partie auf Augenhöhe.

07.02.2018

Dolphins bezwingen OSF Berlin 28:21 und verdienen sich Verschnaufpause.

07.02.2018
Anzeige