Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Tills Löwen feiern ersten Saisonsieg
Sportbuzzer Sport im Norden Tills Löwen feiern ersten Saisonsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 17.09.2013

Handball-Oberliga, Frauen: TSV Ellerbek — Lauenburger SV 38:32 (18:12). Am Ende gab die individuelle Stärke der Gastgeberinnen den Ausschlag.

Dazwischen lag ein wechselvolles Spiel, in dem die im Rückraum geschwächten Lauenburgerinnen einige Akzente setzen konnten. „Wir hätten das Spiel noch kippen können“, war sich Trainer Rolf Ahrenbog nach dem 18:20 sicher, doch leichte Fehler ließen die Gastgeber auf 30:22 (50.) davonziehen. In die Torschützenliste trugen sich Lemmermann (7), Jender (6), Krüger, Heins (je 4), Hahn, Mehrkens (je 3), Geschke (2), Koch, Grandt und Krajewski (je 1) ein.

SH-Liga, Männer: Wellingdorfer TV — HSG Tills Löwen 28:32 (14:14). Die Löwen konnten die mäßige Vorstellung beim Saisonauftakt gegen Mildstedt revidieren. Der Beginn verlief zunächst allerdings erneut enttäuschend. Die HSG kam überhaupt nicht ins Spiel. Erneut waren es Fehlwürfe, kein Druck im Aufbauspiel und technische Fehler. Wellingdorf zog auf 8:2 (14.) davon. Eine Auszeit und klare Anweisungen von Trainer Dirk Schimmler brachten aber den Umschwung. Die Mannschaft bekam endlich Zugriff auf das Spiel und konnte Tor um Tor verkürzen.

Nach drei Treffern in Folge war beim 8:9 der Anschluss hergestellt und zur Halbzeit der Ausgleich geschafft. Die Gäste spielten nun konzentrierter und konnte sich beim 20:16 (38.) erstmals absetzten.

Der Einsatz von Molt (11/5) machte sich positiv bemerkbar, da der Rückraum durch ihn wesentlich durchschlagskräftiger war. Als der Torjäger in Manndeckung genommen wurde, nutzten Kasza und Klusmann (je 5) die Lücken. „Es waren einige Fortschritte zu erkennen, die es natürlich noch weiter auszubauen gilt", sah Pressesprecher Axel Hirth eine deutliche Steigerung. Die weiteren Treffer erzielten Köster (3), Prösch, Neckel, Groke, König (je 2) und Rohde (1).

Landesliga, Männer: TuS Lübeck — Lauenburger SV 36:26 (19:10). Beim Titelaspiranten konnte die LSV nur bis zum 7:7 (15.) mithalten. Trainer Carmelo Hadeler: „Positiv ist, dass wir uns nie aufgegeben haben. Der Sieg von TuS ist verdient, da die Mannschaft und in allen Belangen überlegen war, auch wenn er um einige Tore zu hoch ausgefallen ist.“

Kraftschick (7/1), Schwarz (5/1), Fengler (4), Busch (4/1), Mathias, Kögler (je 2), Börger und Grandt (je 1) erzielten die LSV-Tore.

Landesliga, Frauen: TuS Lübeck — VfL Geesthacht 29:28 (18:18). Im Spitzenspiel hatte VfL-Trainer Thomas Brodeßer nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung. Auch ohne die Rückraumschützinnen Tode und Dehms lag der VfL noch mit 13:9 in Front und verlor erst in den Schlusssekunden. Die Tore erzielten Wiebracht (9), Meschede (6/2), Gelsen (4/3), Bostel, Franke (je 3), Mulsow (2) und Pentzer (1).

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufsteiger erreicht 3:3 bei Georgsmarienhütte.

17.09.2013

1. FC Anker Wismar II (N) 5  18:3  13

2.   Lübzer SV 5  17:5  13

3. SpVgg Cambs-Leezen 5  12:9  10

4. SG Aufbau Boizenburg 5  10:9  10

5.   Grevesmühlener FC (N) 5   9:9   8

6.

17.09.2013

Der SV Malente ist im norddeutschen Raum so etwas wie eine Hochburg der Armbrustschützen. Nach zwei Erfolgen am Finalwettkampftag der 1.

17.09.2013
Anzeige