Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Tills Löwen suchen neues Glück in Mölln
Sportbuzzer Sport im Norden Tills Löwen suchen neues Glück in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 24.10.2013
Nach zwei Heimniederlagen in Ratzeburg weichen die SH-Liga-Handballer der HSG Tills Löwen am Sonntag nach Mölln aus. Quelle: hfr
Mölln

Lauenburg — In der Handball-Oberliga der Frauen scheint jeder jeden schlagen zu können. Ohne Punktverlust ist bislang keine Mannschaft ausgekommen. Bei der HSG Jörl/Doppeleiche Viöl wollen die „Elbdiven“ der Lauenburger SV morgen ihren dritten Saisonsieg holen (16.45 Uhr). Nach der Niederlage gegen Lübeck 1876 ist Wiedergutmachung angesagt bei der LSV. Die Gastgeberinnen mussten sich am letzten Wochenende beim THW Kiel mit 10:25 geschlagen geben und müssen ebenfalls nachlegen. „Uns nützt es wenig, wenn wir stets die größeren Spielanteile haben, wir müssen auch die nötigen Tore machen“, setzt Trainer Rolf Ahrenbog seine Mannschaft unter Druck.

Zum ersten Heimspiel in dieser Saison in der Möllner Stadtwerke-Arena erwarten die Männer der HSG Tills Löwen 08 am Sonntag in der SH-Liga den TSV Kronshagen (16 Uhr). „Nach den ersten beiden verlorenen Heimspielen in der Ratzeburger Riemannhalle soll nun endlich der erste Heimsieg in Mölln realisiert werden“, ist Löwensprecher Axel Hirth sehr zuversichtlich. Die neu formierte Mannschaft hat sich bisher von Spiel zu Spiel gesteigert und steht nach zwei Auswärtserfolgen mit ausgeglichenem Punktekonto im Tabellenmittelfeld. Mit einem Sieg nach der Ferienpause soll der Anschluss an die obere Tabellenregion hergestellt werden. Endlich mitwirken kann auch Nachwuchshoffnung Felix Hirth, der nach Verletzung sein Saisondebüt geben wird — dagegen fallen Moritz Molt aufgrund einer Sperre und der verletzte Mirko Todtenhaupt aus.

Druck gibt es auch bei den Landesliga-Männern der Lauenburger SV vor dem morgigen Heimspiel gegen die SG Glinde/Reinbek (17 Uhr). „Wir wollen den Gegner in der Tabelle überholen — und dafür brauchen wir einen Sieg“, lautet die Forderung von Trainer Carmelo Hadeler, der seine beste Formation aufbieten kann.

Klare Außenseiter sind die Landesliga-Frauen der HSG Tills Löwen 08 am Sonntag in der heimischen Arena in Mölln gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten VfL Bad Schwartau (14 Uhr). Löwen-Trainer Jörg Lehmann wird versuchen lassen müssen, das Tempospiel der Gäste zu unterbinden, wenn er mit seinem Team die kleine Chance nutzen will.

Im Topspiel des Wochenendes erwarten die Frauen des VfL Geesthacht am Sonntag Tabellenführer HSG Kalkberg 06 (16 Uhr). „Wenn wir den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren wollen, müssen wir dieses Spiel gewinnen“, weiß auch Trainer Thomas Brodeßer, der nach zwei Niederlagen mit seiner Mannschaft schon unter Zugzwang steht.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen kommt es aus Tischtennis-Sicht zum „Super-Samstag“: Ab 10 Uhr ermitteln die Schülerinnen und Schüler A sowie die Mädchen und Jungen aus 27 lauenburgischen Vereinen ihre Kreismeister im Einzel, ...

24.10.2013

Handball-Oberliga: VfL II unverstärkt beim Spitzenreiter, ATSV-Thron wankt.

24.10.2013

Fußball-Verbandsliga: Pansdorf heiß auf das Traditionsderby gegen Sereetz.

24.10.2013
Anzeige