Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Tischtennis-Nachwuchs spielt in nationaler Spitze mit
Sportbuzzer Sport im Norden Tischtennis-Nachwuchs spielt in nationaler Spitze mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 24.10.2017
Beim Top-48-Turnier in Westerburg für Schleswig-Holstein dabei: Landestrainer Mirsad Fazlic (h.v.l.), Tino Salzwedel, Veli Erdogan, LT-Talent Sophie Pfeifer (v.v.l.), Anna Schüler (Friedrichsgabe), Tjark Heinrich (TSV Bargteheide) und Ann-Katrin Fritz (Friedrichsort). Quelle: Foto: Hfr

Neben Anna Schüler aus Friedrichsgabe gelang das auch Tjark Heinrich vom TSV Bargteheide. Beide landeten nach Gruppenspielen, Zwischenrunde und K.o.-Spielen jeweils auf Platz 20 und sind somit am 25./26. November in Neckarsulm (Baden-Württemberg) startberechtigt, wo auch die besten Mädchen und Jungen ihr Top-24-Turnier der Jugend ausspielen. Die Qualifikation über das Top-48-Turnier findet für Luca Meder (Bargteheide), Nick Rother (Preetz) und Samuel Albrecht (Friedrichsgabe) sowie das TSV- Schwarzenbek-Trio Karina Pankunin, Michelle Weber, Chiara Steenbuck und Miriam Ludwig (Friedrichsgabe) am 4./5. November im hessischen Usingen statt.

In Westerburg gelangen Bargteheides 14-jährigem Oberliga-Spieler Tjark Heinrich nach Platz drei in seiner Vorrundengruppe C (mit drei Siegen in fünf Spielen) in der Zwischenrunde gegen Alexander Mrowka (Jena) und Mathias Hübgen (Wemmetsweiler) zwei 3:1-Siege. Damit war ihm Platz 20 sicher – und das wurde auch seine Endplatzierung nach abschließenden Niederlagen gegen Vincent Senkbeil (0:3) und Tammo Misera (1:3). „Damit bin ich super zufrieden, nachdem ich im Vorjahr noch 45. geworden war“, sagte der 14-Jährige.

Sophie Pfeifer (Lübecker TS) gewann bei ihrer ersten Teilnahme auf nationalem Top-Niveau in der Gruppenphase zwar lediglich gegen Heidi Xu aus Niedersachsen einen Satz. Dennoch wusste sie ihre technischen Qualitäten zu beweisen. Als Gruppensechste in die Zwischenrunde gestartet, folgten zwei weitere Niederlagen, ehe sie nach zwei 3:2-Siegen auf Rang 45 und damit drei Plätze hinter Ann-Katrin Fritz (Friedrichsort) landete.

ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Montag wurde die Zeltstadt rings um die Holstenhallen aufgebaut, der Hallenboden auf die 25 Springprüfungen vorbereitet. Allerorts haben hauptberufliche Handwerker und ehrenamtliche Helfer um Turnierleiter Harm Sievers alles gegeben, damit die fünfte Auflage des SHS Holstein International heute um 15.30 Uhr pünktlich beginnen kann.

24.10.2017

Landesliga, Herren Der BSC Hanse im TSV Kücknitz setzte auch am dritten Spieltag seinen Weg Richtung Oberliga-Aufstieg fort.

24.10.2017

Oberliga, Frauen SSC Hagen Ahrensburg – Frisia Risum-Lindholm 3:1 (0:0). Im sechsten Saisonspiel konnte das SSC-Team von Trainer Malek Saidani endlich ...

24.10.2017
Anzeige