Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden To/Lee siegt glücklich in Reinfeld
Sportbuzzer Sport im Norden To/Lee siegt glücklich in Reinfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 15.01.2018
Matchwinnerin mit links für Todesfelde/Leezen in Reinfeld: Anna-Lena Grell trifft neunmal. Quelle: Foto: Sobczak/54°
Anzeige
Reinfeld

SV Preußen Reinfeld – SG Todesfelde/Leezen 27:28 (11:14). „Diese Niederlage ist wirklich ärgerlich. Wir haben ein tolles Spiel gezeigt und uns am Ende dafür nicht belohnt“, grollte SVP-Coach Detfred Dörling, während Gabi Nemeth als „Aushilfe“ für SG-Coach Heiko Grell befand: „Wir haben den Vorsprung am Ende mit einem Löwenherz verteidigt. Der Erfolg war sicher glücklich, aber verdient.“

Nach dem 5:3 (12.) ließen die Preußinnen ihren Gästen vor offiziell 124 Zuschauern zunächst den Vortritt – über ein 6:7 (17.) bis zum 9:14 (27.). „Laura Riehl und Anna-Lena Grell waren in dieser Phase nicht zu stoppen“, gestand Dörling, merkte aber an: „In der vierten Minute lief Riehl Laura Beth durch die Füße, was eigentlich eine Rote Karte war, aber nur mit einer Zwei-Minuten-Strafe geahndet wurde.“ Immerhin verkürzte Reinfeld zur Pause auf 11:14 und holte sich mit offensiverer Abwehr Mitte der zweiten Hälfte die Führung zurück (19:18, 39.), die bis auf 24:21 (47.) ausgebaut wurde. Ein Foul gegen Jacqueline Heins beim Stand von 26:25 (53.) brachte die Rückraumspielerin mit einer Knieverletzung auf die Bank und ihr Team aus dem Tritt. „Das war tatsächlich der Knackpunkt, da wir durch das Fehlen von Sina Rostek keine Alternativen mehr hatten“, bedauerte Dörling. Da die nächsten beiden SVP-Tempogegenstöße leichtfertig vergeben wurden, glich „To/Lee“ erst durch Riehl zum 27:27 aus und kam dann per Grell-Strafwurf (58.) zum Sieg.

SVP: Rahf - Heins (8), R. Tonding (6/1), Albrecht (4), Zube (3), L. Beth (3/1), S. Frank (2), L. Tonding (1), Enke, Braun, Mirau, Lörch, Wiencke.

To/Lee: Heller, Godowski - Grell (9/4), Riehl (7), Hübner (5), Wulf (3), Knutzen, Knauft, Weh, Haraszti (je 1).

HG OKT II – ATSV Stockelsdorf 26:28 (16:16). Mit einer erstaunlichen Personalie konnte ATSV-Trainer Nico Schmidt aufwarten: Karen Wessoly (zuletzt Henstedt-Ulzburg) stand nach halbjährige Pause mit auf dem Spielberichtsbogen. „Sie wird bei uns punktuell aushelfen und uns mit ihrer Aggressivität im Rückraum weiterhelfen“, so Schmidt. Beim Fehlerfestival in Owschlag waren beide Abwehrreihen offen wie Scheunentore. Im zweiten Abschnitt bahnte Keeperin Annika Kranich den Weg zum glücklichen Stockelsdorfer Erfolg. „Wir konnten damit den Abstiegsplatz verlassen und wollen die aufsteigende Tendenz in der Rückrunde bestätigen“, betonte Schmidt erleichtert.

ATSV: Reimann, Kranich - Schröder (7), John (5), Grotzky (4), Wessoly (3), Pünner (3/3), Lang, Füllgraf (je 2), Kahler, Hirt (je 1), Schreiber, Kindler.

ep/rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die U16-Basketballer der Lübecker Turnerschaft verloren in der Relegationsrunde der Jugend-Bundesliga zwar 61:77 bei den UBC/SCM Baskets Münsterland.

15.01.2018

Punktlandung für die abstiegsbedrohten „Raubmöwen“ vor offiziell 139 Zuschauern in der Reiferbahnhalle: Mit einem Siebenmetertor durch Luisa Karau exakt 18 Sekunden vor dem Abpfiff feierten die Drittliga-Handballerinnen des TSV Travemünde zum Jahresauftakt im Kampf um den Klassenerhalt einen hauchdünnen 26:25- Sieg bei Grün-Weiß Schwerin.

15.01.2018

Regionalliga Nord, Männer SV Warnemünde II - VSG LT-TGR 3:0 KMTV Eagles II - TuS H/M Kiel 3:0 Eimsbüttel II - 1.

15.01.2018
Anzeige