Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „ToLee“ freut sich auf fünf Neuzugänge
Sportbuzzer Sport im Norden „ToLee“ freut sich auf fünf Neuzugänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 27.06.2017
Todesfelde

„Voll im Soll“ ist der Stand der Planungen für die neue Oberliga-Saison bei den Handballerinnen der SG Todesfelde/Leezen. Die Handballpause nähert sich allmählich dem Ende, und so startet Trainer Heiko Grell auch am 4. Juli mit seiner SG-Crew in die erste Phase der Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/18. Laut Spielwart Patric Metzler hat sich auch personell bereits einiges getan. Er erklärt: „Wir haben unsere Planungen fast abgeschlossen.“

Freut sich auf „ToLee“: Laura Riehl. Quelle: Foto: Sta

So hat sich Laura Teegen der HSG Mönkeberg/Schönkirchen angeschlossen, und Lisa Matzke wird in der kommenden Saison beim VfL Bad Schwartau in der SH-Liga auflaufen. Auf Katharina Naleschinski wird „ToLee“ in der kommenden Saison wieder treffen, denn sie wechselte zu Ligakonkurrent AMTV Hamburg. Die Spielerpässe von Franziska und Christina Haupt sowie von Lisa Steenbock liegen zwar noch bei Metzler, doch die Drei hatten bereits im Mai ihren Ausstand erklärt.

„Bei den Umfragen mit potenziellen Neuzugängen gab es allerdings viele ausgesprochen angenehme Gespräche“, kann Metzler auch positive Personalien verkünden. Mit Janne Hübner kommt eine sehr talentierte, 23-jährige Allrounderin vom SV Henstedt-Ulzburg zur SG. Im gleichen Alter ist Kira Knauft vom Landesliga- steiger HSG Wankendorf/Bornhöved, wo die Linkshänderin zu den Top- Torschützinnen gehörte. Reichlich Erfahrung bringt Laura Riehl mit, denn die 22-jährige Rückraumfachkraft spielte 2014/15 bereits für Travemünde in der 2. Liga und war zuletzt nach überstandener Verletzung bei Tills Löwen in der SH-Liga aktiv. Auch das Torwartproblem konnte die SG mit den Zugängen von Eva Godowski (Preußen Reinfeld) und Yara Heller (ATSV Stockelsdorf) lösen.

„Wir fangen etwas früher an mit zweimaligem Training pro Woche im Juli und wollen uns dann steigern“, umschreibt Heiko Grell das Konditionstraining als „körperliche Ertüchtigung“. „Bis zum Saisonstart mit der ersten Runde im Landespokal am 9. oder 10. September und dem ersten Punktspiel am darauffolgenden Wochenende wollen wir dann fit sein. Und dann werden wir die Karten von Spiel zu Spiel neu legen und sehen, wo wir zum Ende der Hinrunde stehen werden.“

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

U23-Ruderer trainieren nach DM für WM – U19-Asse verschnaufen – Dickes Lob für U17-Leichtgewicht.

27.06.2017

Landesliga: Schwarzenbek Wolves – Lübeck Cougars II 14:7. Im Duell zweier Neulinge glichen die „Wölfe“ ihr Konto mit dem zweiten Sieg aus, während der Reserve ...

27.06.2017

Carolina Horlbeck vom Lübecker Yacht-Club war auf den Bermudas mittendrin – Nach der Rückkehr gab’s die Auszeichnung als „Seglerin des Jahres 2016“.

27.06.2017
Anzeige