Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Trainer-Ehepaar Szynwelski zum MTV
Sportbuzzer Sport im Norden Trainer-Ehepaar Szynwelski zum MTV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 23.04.2015
Das Trainer-Ehepaar Piotr Szynwelski und Jolanta Szynwelska arbeitet demnächst beim MTV Lübeck. Quelle: König
Lübeck

Handball-Oberliga, Männer

VfL Bad Schwartau II — TSV Ellerbek (Sa., 16 Uhr). Im letzten Saison- Heimspiel muss VfL-Trainer Mirko Baltic erneut zahlreiche angeschlagene Akteure ersetzen. Erst nach dem Abschlusstraining steht fest, wer auflaufen kann. Wie bereits bei der 21:26-Hinspielniederlage sind eigentlich nur Kardel und Wilts gesund. „Wir wollen natürlich im letzten Heimspiel noch einmal beweisen, was in uns steckt — zumal es für einige Spieler die letzte Partie zu Hause im VfL-Dress ist“, sagt Schwartaus Betreuer Bernd Komotzki.

Handball-Oberliga, Frauen

ATSV Stockelsdorf — THW Kiel (Sa., 18 Uhr). Auch „Stodo“ feiert den Heimabschluss der Saison. Trainer Andreas Juhra kann dabei auf die Mannschaft zurückgreifen, die zuletzt mit 22:21 gegen den FC St. Pauli gewonnen hat. Da die THW-Frauen den zweitschwächsten Angriff der Oberliga haben und bereits beim 25:22-Hinspielerfolg des ATSV unterlagen, sollte den Gastgeberinnen ein Heimerfolg gelingen. Damit bliebe Stockelsdorf auch weiterhin auf Kurs Vizemeisterschaft, hat allerdings inzwischen entschieden, auf den möglichen Sprung in die 3. Liga zu verzichten.

TSV Altenholz — Lübeck 1876 (Sa., 18 Uhr). Der Absteiger aus Lübeck muss beim frisch gebackenen Meister ran, der in eigener Halle noch einmal ein Schaulaufen für die Fans veranstalten will (aber ebenfalls auf einen Drittliga-Platz verzichtet). Schon das Hinspiel ging mit 26:17 klar an den TSV. Damals fehlte bei 1876 Kristin Schröder, auf die Trainer Piotr Szynwelski nun zurückgreifen kann. Auch Helena Tronnier (zurück aus dem Kurzurlaub) wird die Deckung verstärken. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Svea Manthe.

Für Szynwelski und seine Frau Jolanta sind die letzten Partien mit 1876 vor ihrem Abschied ebenfalls ein Schaulaufen. Mittlerweile hat das Trainer-Ehepaar die Weichen für die Zukunft gestellt, unterzeichnete am Mittwoch einen Vertrag beim MTV Lübeck, wo es die B- und C-Jugend sowie das Frauenteam in der Kreisliga übernimmt. „Wir haben auch bei 1876 mit den Frauen in der Kreisliga angefangen“, erklärt Szynwelski, der sich mit dem MTV einiges vorgenommen hat.

rl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verbandsliga Süd-Ost

Oldenburger SV — Büchen-Siebeneichener SV (Sa., 16 Uhr). OSV-Trainer Andreas Brunner erwartet trotz der klaren Tabellenkonstellation kein leichtes Spiel.

23.04.2015

10.8.:   SSV Pölitz - VfL Tremsbüttel 2:2 31.8.:   SSV Pölitz - SSC Hagen 0:4  7.9.:   SV Eichede II - SSV Pölitz 3:1 14.9.:   SSV Pölitz - TSV Trittau 0:2 21.9.: ...

23.04.2015

Verbandsliga Süd-Ost

VfB Lübeck II — SSV Pölitz (Sa., 14 Uhr). Gegen Tremsbüttel konnten die Lübecker einen knappen 1:0-Sieg einfahren.

23.04.2015