Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Travemünde will im sechsten Anlauf punkten
Sportbuzzer Sport im Norden Travemünde will im sechsten Anlauf punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.10.2012
Anzeige
Lübeck

„Ich hoffe endlich auf ein enges Spiel“, sagt TSV-Trainer Sören Jeppesen, nachdem seine Travemünder Zweitliga-Handballerinnen in den ersten fünf Partien nur einmal mit weniger als zehn Toren Differenz verloren haben (28:36 gegen Greven). Die „Wildcats“ sind mit drei Niederlagen zum Saisonauftakt ähnlich schwach gestartet wie der TSV, konnten aber am vergangen Wochenende ihren ersten Sieg gegen den TV Nellingen (27:25) verbuchen. Trainer Jeppesen hat den Gegner analysiert: „Auch Halle-Neustadt hat eine sehr junge Truppe. Mit der Rückraumspielerin Dagmara Stuparicova haben sie aber eine im Team, die bereits in der ersten dänischen Liga Erfahrung gesammelt hat. Und auch auf die Schwestern Jacqueline und Stefanie Hummel müssen wir höllisch aufpassen.“Der derzeit Tabellendreizehnte will indes eine Siegesserie starten und erwartet die „Raubmöwen“ zum erst zweiten Heimspiel in der mit knapp 300 Zuschauern vorraussichtlich ausverkauften Unihalle. Verzichten muss der Däne heute auf Torhüterin Katrin Strauss (Urlaub) und Kreisläuferin Carina Aselmeyer (Knorpelschaden). „Carina hat zum Glück keinen Kreuzbandriss. Ich hoffe, dass sie durch die verschriebene Krankengymnastik schnell wieder fit wird.“, sagt Jeppesen etwas wehmütig.Nach dem mehr als verkorksten Saisonstart zählen heute nur die ersten Punkte. Jeppesen hingegen bleibt gewohnt locker und betont: „Wir können die Leistung für einen Sieg bringen. Wir müssen an die Leistung der zweiten Halbzeit in Bietigheim anknüpfen und endlich den Kopf frei bekommen.“ Am Donnerstag schaute das Team ein Video des Gegners, um Stärken und Schwächen zu verinnerlichen. „Union spielt einen guten schnellen Angriff. Hinten verteidigen sie mit einer 3:1-Abwehr. In den ersten fünf Spielen haben wir viel gelernt. Das müssen wir endlich umsetzen“, so der TSV-Coach mit Blick auf das vierte Auswärtsspiel. mare

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Morgen spielt der VfB gegen den FC Oberneuland (14 Uhr). Die Ränge auf der Lohmühle werden nur dünn besetzt sein.

20.10.2012

Budokan-Judoka heute vor unwägbarem Zweitliga-Finale.

20.10.2012

Potsdam – Lübecks Vorzeigejudoka Igor Wandtke kämpft heute mit den Potsdamer Bundesliga-Männern als Nord-Champion gegen den Süd-Vierten TSV Großhadern um den Einzug ins Halbfinale ...

20.10.2012
Anzeige