Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Travemünder Punktlandung in Schwerin

Schwerin Travemünder Punktlandung in Schwerin

Punktlandung für die abstiegsbedrohten „Raubmöwen“ vor offiziell 139 Zuschauern in der Reiferbahnhalle: Mit einem Siebenmetertor durch Luisa Karau exakt 18 Sekunden vor dem Abpfiff feierten die Drittliga-Handballerinnen des TSV Travemünde zum Jahresauftakt im Kampf um den Klassenerhalt einen hauchdünnen 26:25- Sieg bei Grün-Weiß Schwerin.

Schwerin. Dabei schienen die Travemünderinnen als bedrohter Vorletzter in diesem richtungweisenden „Vier- Punkte-Spiel“ nach der peinlichen 11:24-Heimschlappe zum Saisonauftakt auch im Rückspiel auf verlorenem Posten zu sein. Denn die jungen TSV-Frauen lagen nach guter Startphase und einer verdienten 7:6-Führung (18.) zur Pause mit 11:16 hinten. Und auch nach dem Wiederanpfiff hatten die Grün-Weißen stets die Nase zumeist mit drei, vier Toren vorn, so dass das Gros der Schweriner Fans sich beim 25:22 (49.) durch Nina Fischer bereits auf den vierten Saisonsieg einstimmte .

 

LN-Bild

Jubelduo: Siegtorschützin Luisa Karau (r.) wird von ihrer mit neun Treffern erfolgreichsten TSV-Kollegin Jule Meisner umarmt.

Quelle: Foto: Garve/54°

. .

Aber mit einer Riesen-Moral und einem energischen Endspurt rissen die „Raubmöwen“ die Partie tatsächlich noch herum: Hinten hielt Hanna Patalas ihren Kasten bis zum Abpfiff komplett dicht, und vorn markierten Lara Hildebrand, Celine Voßbeck sowie Luisa Karau per Siebenmeter erst den Ausgleich, ehe Letztere mit ihrem dritten versenkten Strafwurf den auch von gut 20 mitzitternden TSV-Anhängern umjubelten dritten Travemünder Sieg perfekt machte.

Damit war das passiert, was Trainer Christian Neubauer seinen Mädels in der Halbzeitpause eingebläut hatte. Der 38-Jährige erklärte hinterher: „Ich hatte ihnen in der Kabine gesagt, dass noch längst nichts verloren sei und sie die Köpfe wieder hochnehmen sollten. Und tatsächlich hat es dank einer echt supergeilen Teamleistung noch geklappt mit dem erhofften Start zur Aufholjagd, die jetzt am 27.

Januar zu Hause gegen das noch punktlose Schlusslicht VfL Stade weitergehen soll.“ Ein Extra-Lob spendierte er der 18-jährigen Ex-Bramstedterin Celine Voßbeck: „Als Linksaußen hat sie einen wirklich sehr guten Job auf der für sie ungewohnten Rechtsaußen-Position gemacht.“

Travemünde: Patalas - Meisner (9/6), Hildebrand, Voßbeck, Popiol (je 3), Karau (3/3), Welchert (2), Dalinger, Nieuwstraten, Frauenschuh (je 1), Claasen, Sittig, Hüttig, Müller-Wendling.

Beste Werferin Schwerin: Slomka (5).

Zeitstrafen: 4 - 4; Siebenmeter: 7/4 - 11/9.

oel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.