Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Trittauer Doppel-Aufgabe beim TV Refrath
Sportbuzzer Sport im Norden Trittauer Doppel-Aufgabe beim TV Refrath
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 29.09.2018
Dank einer Mitfahrgelegenheit für den TSV Trittau im Erstliga-Duell beim TV Refrath dabei: der Ungar Gergely Krausz Quelle: Nuppenau
Trittau

Es gab schon Wochenenden, da hat ein Streik der Piloten, der Flugbegleiter oder des Bodenpersonals Sabina Persson die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Schließlich ist es für die Badminton-Abteilungsleiterin des TSV Trittau weiterhin ein wichtiger Aspekt, angesichts des knapp bemessenen Bundesliga-Etats die Kader für 1. und 2. Liga bevorzugt mit Spielern von der britischen Insel zu bestücken, weil die dank Ryanair vergleichsweise günstig eingeflogen werden können. Dass der irische Billigflieger aktuell wieder Flüge streichen muss, ließ Persson mit Blick auf das heutige Doppel-Gastspiel beim TV Refrath aber kalt. Denn die meisten ihrer auswertigen Spieler reisen direkt von den Czech Open aus Brno zu den Punktspielen nach Bergisch Gladbach an.

Dabei profitierte Trittaus ungarischer Neuzugang Gergely Krausz davon, dass bereits am Vormittag (11 Uhr) auch Refraths Zweite ein Heimspiel hat – gegen Trittaus Zweite. Denn in Tschechien spielte auch seine Landsfrau Vivien Sandorhazi, und der Vater der 17-Jährigen ließ ihn mitfahren, als er seine Tochter von Brno direkt zum Zweitliga-Match brachte. So ist Krausz am Nachmittag dabei, wenn Trittaus Erstliga-Team nach dem durchwachsenen Start in den Heimspielen gegen Dortelweil (2:5) und Freystadt (4:3) sein mit zwei Punkten mager bestücktes Konto aufbessern will. Was umso wichtiger wurde, als sich David Jones, der vor dem Saisonstart Anfang des Monats umgeknickt war, wegen der Verletzung überraschend erneut abmeldete.

Auch Perssons ältester Sohn Joachim steht nicht zur Verfügung, ist als Coach bei den Korea Open in Seoul gefordert. So werden Krausz und Jonathan Persson, der in Tschechien in der ersten Runde ausschied, die Herreneinzel spielen. Auf der Damenseite soll sich Priskila Siahaya ganz auf ihr Einzel gegen Chloe Magee konzentrieren, im Doppel mit Kilasu Ostermeyer wird deshalb der englische Neuzugang Fee Teng Liew, die wie „Joni“ Persson mit Bahn und Flieger aus Tschechien anreiste, ihr Erstliga-Debüt für Trittau feiern.

In den Herrendoppeln lässt sich Persson nicht in die Karten gucken. Ary Trisnanto/Nikolaj Persson sind eingespielt, wer an der Seite des Engländers Matthew Clare spielt, ließ sie offen. Auch Clare spielte in Tschechien. Weil der Doppelexperte dort aber erst am Vortag im Viertelfinale des Mixed-Wettbewerbs ausschied, nahm er einen Flug über Wien, um nach Düsseldorf zu kommen. Dort übernachtete das Team, um ab 11 Uhr in der 2. Liga und ab 15 Uhr in der ersten Liga beim TV Refrath ausgeruht zu sein – und die nächsten Punkte einzuspielen. In der TSV-Zweiten werden auf der Herrenseite mit Rasmus Zander, Daniel Seifert, Alexander Mernke und Lasse Ratjens die TSV-„Eigengewächse“ eingesetzt, auf der Damenseite neben der Schottin Ciara Torrance erstmals auch die Ungarin Monika Szoke spielen.

.

Christian Schlichting

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

32-jähriger Lübecker startet am 13. Oktober zum ersten Mal bei der Ironman World Championship der Triathleten auf Hawaii.

29.09.2018

Für die Handballer der TSG Wismar endet morgen der Heimspielmonat September. Bereits zum dritten Mal sind sie Gastgeber in der noch frischen MV-Liga-Saison.

27.09.2018

Torsten Pfeiffer siegt bei den deutschen Meisterschaften / René Ullerich wird Zweiter.

27.09.2018