Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „Vereinsfest“ – Bargteheider Trio fordert Post SV Mühlhausen im InterCup
Sportbuzzer Sport im Norden „Vereinsfest“ – Bargteheider Trio fordert Post SV Mühlhausen im InterCup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 08.03.2018
Bargteheider Trio: Constantin Velling (l.) und Florian Keck hoffen, dass Ole Markscheffel seine gute DM-Form auch gegen Mühlhausen abruft. Quelle: Foto: Hfr

Der Blick in sein Email-Postfach hat bei Florian Keck in den vergangenen Tagen immer wieder die Vorfreude gesteigert. Vorfreude auf das, was ihn und seine Teamkollegen vom Tischtennis-Regionalligisten TSV Bargteheide morgen (17 Uhr) in der 3. Runde des „InterCup“ erwartet. „Vorbestellungen für schon deutlich mehr als 100 Karten sind bei mir eingegangen“, berichtet der 24-jährige Werkstudent (Vattenfall), der sich gemeinsam mit seinen Teamkollegen und den „guten Geistern“ der Abteilung um die Organisation des „Tischtennis-Highlights“ kümmert, das die Bargteheider in der Sporthalle der Carl-Orff- Schule mit einem „Vereinsfest“ samt anschließender Pizza-Party feiern wollen. „Das ist schon jetzt ein Zuschauerrekord bei uns.“

Erstmals im InterCup (einem europäischen Wettbewerb, bei dem sich Vereine, die nicht in Champions League oder ETTU-Cup teilnehmen, anmelden können) dabei, haben die Bargteheider nach zwei leichteren Gegnern nun „das große Los“ gezogen, erwarten morgen mit dem Post SV Mühlhausen einen Klub aus der Tischtennis-Bundesliga. Allerdings spielen die Gäste im InterCup mit drei Spielern aus dem Stamm der zweiten Mannschaft, aktuell Siebter in der 3. Liga Süd. Dennoch weiß Keck, der morgen mit den DM-Teilnehmern Ole Markscheffel und Constantin Velling antritt, „dass wir, wenn überhaupt, nur eine Außenseiterchance haben“. Zumal die Gäste mit Bohumil Vozicky einen Routinier aufbieten, der seit Jahren immer wieder im Erstliga-Team aushilft, und mit Erik Schreyer einen inzwischen zehnfachen DM-Starter, der zudem Trainer des Mühlhausener Erstliga-Teams ist. „Das wird ganz schwierig“, weiß Keck. Seiner Vorfreude tut das aber keinen Abbruch. ing

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SH-Liga, Frauen HSG Mönkeberg-Schönkirchen – Lauenburger SV (Sa., 18 Uhr). „Erstmal müssen wir in Mönkeberg gewinnen“, macht sich LSV-Trainer Carsten ...

08.03.2018

Landesliga Holstein GW Siebenbäumen – BSC Brunsbüttel (So., 15 Uhr). In Siebenbäumen rollt auch weiterhin kein Ball, doch der Klub hat für Sonntag vorgesorgt.

08.03.2018

Wenig Hoffnung auf einen Punktspieleinsatz am Wochenende machen sich die Stormarner Landesligisten Preußen Reinfeld und SV Eichede II.

08.03.2018