Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfB-Jungs gewinnen Blitzturnier in Pansdorf
Sportbuzzer Sport im Norden VfB-Jungs gewinnen Blitzturnier in Pansdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 15.08.2017
Gestoppt: Eichedes Angreifer Tanveer Habibi wird vom VfBer Rinol Lahu gestoppt. Lübecks U19 gewinnt das Regionalliga-Duell 3:0. Quelle: Fotos: Schaffrath/54°
Anzeige
Pansdorf

Sechs Spiele, 13 Tore, 250 Zuschauer, Top-Wetter, glückliche Gastgeber und ein fast zufriedener Turniersieger: Beim 3. BrandOrange-Cup des TSV Pansdorf für A-Junioren „blitzten“ sich die U19-Kicker des VfB Lübeck in jeweils 30 Minuten mit zwei Siegen über die Regionalliga-Konkurrenten SV Eichede (3:0) und Eintracht Norderstedt (1:0) sowie einem 2:2 gegen Pansdorfs überraschend starke Landesliga-Jungs auf Platz eins.

Zur Galerie
Lübecks U19 schießt sich beim BrandOrange-Cup auf Regionalliga ein – Eichede mit Licht und Schatten – Gastgeber überraschen.

Bei aller Freude über das mit sieben Punkten und 6:2 Toren vor Eichede (4/4:4), Norderstedt (2/1:2) und Pansdorf (2/2:5) gewonnene Vorbereitungsturnier stellte Norbert Somodi als neuer Chefcoach der Grün-Weißen jedoch klar: „Was die Jungs gegen Eichede und Norderstedt gezeigt haben, war wirklich okay. Aber gegen Pansdorf war das viel zu behäbig. Ich habe ihnen klar gemacht, dass man auch in solchen Spielen gegen vermeintlich leichtere Gegner 100 Prozent geben muss.“ Mit Blick auf den Regionalliga-Saisonstart in Havelse am 26. August betonte Somodi: „Bis dahin haben wir ja noch ein wenig Zeit für den spielerischen Feinschliff. Generalprobe ist unser letzter Test am Sonntag um 13.30 Uhr gegen JFV Eutin/Malente.“ Dabei baut der 37-Jährige im Sturm vor allem auf die beiden Rückkehrer Veysel Kara (von Holstein Kiel) und Lucas Will, der Hendrik Bombek aus Eichedes U19 mit an die Lohmühle gebracht hat.

Eichedes Regionalliga-Jungs, die in Pansdorf anstelle von Coach Christian Jürss (Urlaub) von Björn Manke und Willi Loss betreut wurden, trennten sich nach dem 0:3-Fehlstart gegen Lübeck immerhin 1:1 von der Eintracht aus Norderstedt, wo sie am 26. August ihr erstes Ligaspiel bestreiten, und glichen ihr Turnierkonto mit einem standesgemäßen 3:0 gegen Pansdorf aus. „Wir konnten 18 Mann einsetzen, insofern hat das Ganze seinen Zweck voll erfüllt“, fand Manke und erhofft sich weitere Aufschlüsse aus letzten Tests bei Eintracht Schwerin (Sa., 10 Uhr) und den Verbandsliga-Herren von Condor Hamburg (Di., 20 Uhr).

Die Platzherren waren als Underdogs stolz darauf, nach dem 0:0 gegen Norderstedt auch dem VfB ein Remis abgeknöpft zu haben. Dabei lag der TSV durch Willem Stendorf und Etienne Grimm sogar bis in die Nachspielzeit 2:1 vorn, ehe er noch das 2:2 kassierte. „Ein insgesamt sehr gelungener Tag für unser neues Team, das immer besser zusammenfindet“, sagte Trainer und Organisator Tim Schlichting.

oel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Triathletinnen des TriSport Lübeck haben auch den dritten Saisonwettkampf der Landesliga gewonnen und ihre Tabellenführung gefestigt.

15.08.2017

Nachdem die Landesliga-Footballer der Schwarzenbek Wolves ihre Erfolgsserie mit einem 31:16 gegen Süsel fortgesetzt hatten, wurden sie tags darauf wieder von den ...

15.08.2017

Nach ihrem umjubelten und bereits vermeldeten DM-Titelgewinn im W15-Weitsprung konnte Benita Kappert (SC Wentorf) tags darauf in Bremen noch einmal nachlegen: Mit ...

15.08.2017
Anzeige